Lade Inhalte...

Salzkammergut

1000 waren schon im Zwetschkenreich

23. August 2019 00:04 Uhr

1000 waren schon im Zwetschkenreich
Die tausendste Besucherin wurde mit einem Geschenk überrascht.

STEINBACH. Die Dauerausstellung des Naturparks Attersee-Traunsee erweist sich als Publikumserfolg

Mit einem fruchtigen Geschenkkorb empfingen Naturparkmanager Clemens Schnaitl und sein Team vor wenigen Tagen Familie Korger-Binder als tausendsten Besucher in der Naturpark-Dauerausstellung "Auf dem Laufsteg ins Zwetschkenreich" in Steinbach am Attersee.

Seit Mai ist die interaktive und barrierefreie Ausstellung im Dorfzentrum von Steinbach geöffnet und erfreut sich großer Beliebtheit. Bei den Kindern finden vor allem die kugeligen Fruchtmodelle, die blubbernde Wassersäule und die "geräuschvollen" Tierfelle großen Anklang. Erwachsene staunen über die vielfältigen Lebensräume, in die man audiovisuell eintauchen kann, und das Modell eines typischen Salzkammergut-Dörrhüttls.

"Wir freuen uns sehr, dass die Naturpark-Ausstellung so gut angenommen wird", sagt Clemens Schnaitl, Geschäftsführer des Vereins Naturpark Attersee-Traunsee.

Die Ausstellung zeigt die vielfältigen Lebensräume des einzigen Naturparks im Salzkammergut und die Menschen, die darin leben. Immer tiefer dringen die Besucher in das Zwetschkenreich zwischen Attersee und Traunsee ein und erfahren alles rund um die pummelige Frucht und ihre artverwandten Urzwetschkerl wie Bidling, Echter Krieche, Pemse, Punze, Spilling, Rotzwetschke, Ziparte und Zwispitz.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Montag und Donnerstag auch 14 bis 17 Uhr

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less