Lade Inhalte...

Oberösterreich

83 Prozent nennen Glas im Restmüll als Müllsünde

Von OÖN   30. Juni 2022 00:04 Uhr

Recycling: 83 Prozent werfen Glasflaschen in den Restmüll
Die Hälfte der Befragten gab an, Glas aus Bequemlichkeit falsch zu entsorgen.

LINZ. Österreich recycelt zwar über vier Fünftel seines Altglases und liegt damit wesentlich über dem EU-Schnitt von 70 Prozent.

Insgesamt ist aber noch Luft nach oben: Eine Umfrage unter 1000 Menschen im Auftrag der Austria Glas Recycling ergab, dass 83 % das Einwerfen von Glasflaschen in den Restmüll als Müllsünde nennen.

Knapp mehr als die Hälfte gab an, das aus Bequemlichkeit zu tun. Nur bei 15 Prozent war das Fehlen eines Glascontainers in der Nähe zum Wohnort das Problem. Immerhin: Ein Fünftel der Befragten gab an, häufiger Altglas ordnungsgemäß zu entsorgen. Fast drei Viertel waren sich bewusst, dass Keramik und Porzellan nicht in den Glascontainer gehören. 53 Prozent glaubten fälschlicherweise, dass nicht geleerte Lebensmittelcontainer nicht in den Glascontainer dürfen. "Jedes Verpackungsglas – von der Weinflasche bis zum Pestoglas – muss im Glascontainer entsorgt werden. Sonst ist es fürs Recycling verloren. Spuren von Lebensmitteln stören beim Recyclingprozess nicht", sagt Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling.

Anm.: In der ursprünglichen Fassung des Artikels war zu lesen, dass 83 Prozent hin und wieder Glasflaschen in den Restmüll werfen. Dieser Fehler wurde korrigiert. 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

8  Kommentare 8  Kommentare