Lade Inhalte...

Oberösterreich

Radfahrer (17) starb nach Zusammenstoß mit Kastenwagen

Von nachrichten.at   13. Januar 2022 14:30 Uhr

Der 17-Jährige wurde nach der Reanimation in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

SCHWANENSTADT. Seinen schweren Verletzungen ist ein 17-jähriger Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Kastenwagen auf der Gallspacher Straße erlegen.

Der Bursch aus dem Bezirk Vöcklabruck war nach dem Unfall am Donnerstagmorgen wiederbelebt und in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht worden. Dort kämpfte ein Ärzteteam stundenlang um das junge Leben - vergeblich. Der Teenager starb um die Mittagszeit an seinen schwere Verletzungen, teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. 

Zusammenstoß an Kreuzung

Zu dem fatalen Unfall war es gegen sechs Uhr früh an der Kreuzung der B135 mit der Atzbacher Landesstraße gekommen. Beim Linksabbiegen dürfte der 17-Jährige einen Kastenwagen, der auf der B135 in Richtung Oberndorf bei Schwanenstadt unterwegs war, übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß.

An Unfallstelle wiederbelebt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 17-Jährige gegen die Windschutzscheibe und anschließend auf den Radweg geschleudert, wo er regungslos liegen blieb. Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer verständigte umgehend die Rettung. Der Jugendliche wurde am Unfallort reanimiert und anschließend in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht. 

0  Kommentare 0  Kommentare