Lade Inhalte...

Oberösterreich

Polizei warnt vor hohen Gewinnversprechen im Netz: "Das ist Betrug"

22. Mai 2019 00:04 Uhr

Internet Betrug Internetkriminalität

LINZ. Bessere Konditionen für sein Geld hatte sich ein Geschäftsmann aus dem Bezirk Steyr-Land erhofft – und dafür bitter bezahlt: Der 45-Jährige verlor knapp 400.000 Euro an unbekannte Internet-Betrüger.

Aufgrund der schlechten Zinslage hatte er im Internet alternative Veranlagungsmethoden für seine Ersparnisse gesucht und dabei mehrere, angeblich lukrative Aktiengeschäfte gefunden. Davon überzeugt, überwies der 45-Jährige sein Geld an verschiedene Bankinstitute in Asien und Amerika, sagte der Leiter der Betrugsabteilung im LKA, Gerald Sakoparnig. Die Anlageform stellte sich als Betrug heraus, die Drahtzieher tauchten unter.

Der Geschäftsmann ist nicht das einzige derartige Opfer, berichtet der Ermittler, der zur Vorsicht rät: "Es ist dringend davon abzuraten, Finanzprodukte online abzuschließen. Bei überzogenen Gewinnversprechen müssen sofort innerlich die Alarmglocken läuten." (nieg)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less