Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Pfingstkirchen-Cluster": 14 Infektionen nach Messen in Linz

Von nachrichten.at   26. Juni 2020 14:37 Uhr

LINZ. Tests der Gesundheitsbehörde der Stadt Linz haben Freitagvormittag die Bildung eines Covid-19-Clusters mit Ausgangspunkt in der "Pfingstkirche Gemeinde Gottes" in Linz festgestellt. 

Nach Gottesdiensten und Treffen der "Pfingstkirche Gemeinde Gottes" in der Linzer Wankmüllerhofstraße sind acht Personen aus Linz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aus anderen Bezirken melden die Gesundheitsbehörden des Landes mindestens sechs Fälle, die in Zusammenhang mit der „Pfingstkirche“ stehen.

Die Stadt Linz hat umgehend reagiert und in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Pastor sämtliche Messen und Veranstaltungen abgesagt. 30 Familienmitglieder sowie Kontaktpersonen der Betroffenen wurden vorsorglich abgesondert, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Die Stadt Linz rät Menschen, die an Treffen in oder im Umfeld der "Pfingstkirche Gemeinde Gottes" teilgenommen haben, präventiv, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Katarrh der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmack- oder Geruchssinnes sollte umgehend die Gesundheitshotline unter der Telefonnummer 1450 kontaktiert werden.

Derzeit sind in Linz 22 Personen akut an Covid-19 erkrankt, 170 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne. „Die Gesundheitsbehörden der Stadt Linz und des Landes Oberösterreich arbeiten gemeinsam mit akribischer Genauigkeit daran, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Als Bürgermeister und Bezirkshauptmann von Linz appelliere ich an die Bevölkerung, gerade bei größeren Menschenansammlungen die bekannten Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten“, sagte der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SP).

Wieder mehr Erkrankte in Oberösterreich

Die Zahl der Personen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, ist von Donnerstag auf Freitag erneut gestiegen - konkret von 43 auf 56. Das teilte der Krisenstab des Landes mit.

Die Zunahme erklärt sich aus dem am Freitag veröffentlichten Covid-19-Cluster in der Religionsgemeinschaft in Linz sowie der Erkrankung einer Schülerin. Zehn Personen werden in Normalstationen behandelt. Diese Zahl ist gleich geblieben. Eine Person konnte die Intensivstation verlassen. 441 sind in Quarantäne, am Vortag waren es 406 gewesen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

22  Kommentare expand_more 22  Kommentare expand_less