Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nur noch zehn Prozent geklärte Fälle

27. November 2021 00:04 Uhr

LINZ. Das Contact-Tracing ist in Oberösterreich beinahe zum Erliegen gekommen.

Die Erfolgsquote des Contact-Tracings, bei dem Infektionsquellen geklärt werden, ist in Österreich auf 26 Prozent gesunken. Noch deutlich darunter liegen Tirol mit 16 Prozent und abgeschlagen Oberösterreich mit zehn Prozent, wie aus einem Papier der Ampel-Kommission hervorgeht.

Noch Ende September ließen sich bundesweit fast zwei Drittel aller Fälle klären. Laut Experten wären mindestens 60 Prozent erstrebenswert. Im Bezirk Linz-Land lag die Trefferquote gar nur bei drei Prozent, in Steyr-Land bei vier, in den Bezirken Braunau und Vöcklabruck bei sieben Prozent.

Bekannt wurde der Fall eines Covid-Patienten aus Linz-Land: Während der ganzen zehn Tage Quarantäne sei kein Contact-Tracing erfolgt. Ihm sei nach dem PCR-Test mitgeteilt worden, er möge sich absondern und seinem Umfeld ausrichten, dass Geimpfte K2-Personen, die anderen dann K1-Personen seien. Auch beim Umfeld erfolgte keine Kontaktaufnahme.

Die Zahl der Neuinfektionen war in Oberösterreich mit 2577 gestern leicht rückläufig, aber die Zahl der der Intensivpatienten stieg um drei auf 127. Von ihnen waren 81,1 Prozent nicht geimpft. Zudem wurden elf weitere Todesfälle gemeldet.

Auf Social Media kursieren Meldungen, wonach das Klinikum Freistadt den Impfstatus der Patienten nicht mehr für den Krisenstab erfasse. Das seien "echte Fake News", widersprach Jutta Oberweger, Sprecherin der oö. Gesundheitsholding diesen Gerüchten.

PCR-Gurgeltests für daheim sind ab Montag in ganz Oberösterreich erhältlich. Im Rahmen des stufenweisen Ausrollens stoßen dann die Bezirke Perg, Kirchdorf, Linz-Land, Steyr-Stadt und Steyr-Land dazu. Hier kann man wie in fast allen anderen Bezirken in ausgewählten Spar-Filialen PCR-Tests erhalten. Die Tests können in 140 ausgewählten Filialen – nach Registrierung auf www.ooe-gurgelt.at – abgeholt werden.

Nur in Linz-Stadt, Vöcklabruck und Gmunden ist der Weg ein anderer: Hier sind Tests kommende Woche noch wie bisher in Rewe-Filialen abzuholen, mit 6. Dezember werden auch diese Bezirke auf Spar umgestellt. Die Abgabe der noch in Umlauf befindlichen Tests bei Rewe ist bis Jahresende möglich.

Hier kann man sich ohne Anmeldung impfen

Samstag, 27. 11.

Linz (Stadt)
Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 9.30 bis 14.30 und 15 bis 17.30 Uhr
Passage, Landstraße 17-25, 9.30 bis 14.30 und 15 bis 17 Uhr
Volkshaus Dornach-Auhof, Niedermayrweg 7, 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr

Linz-Land
Plus City, Plus-Kauf-Straße 7, Pasching, 10 bis 17 Uhr
Brucknerplatz (Impfbus), Hörsching, 8 bis 10.30 Uhr
HBLA (Impfbus), Fernbach 37, St. Florian, 11 bis 13.30 Uhr
Haid Center (Impfbus), Ikeaplatz 4, Haid, 14.30 bis 17 Uhr

Ried
Weberzeile, Weberzeile 1,
11 bis 14 Uhr

Steyr (Stadt)
City Point, Leopold-Werndl-Straße 2, 9 bis 16 Uhr

Schärding
Einkaufszentrum, Sankt Florian 55, Sankt Florian/Inn, 8 bis 12 Uhr

Steyr-Land
Pfarrheim, Kirchenplatz 1, Schiedlberg, 13.30 bis 17 Uhr

Urfahr-Umgebung
Zeughaus der FF, Reichenauerstraße 12, Altenberg, 8.30 bis 16 Uhr

Vöcklabruck
Ordination Stockinger, Forstern 26, Pöndorf, 11.30 bis 12.30 Uhr

Sonntag, 28. 11.

Linz (Stadt)
Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 9.30 bis 17 Uhr
Volkshaus Dornach-Auhof, Niedermayrweg 7, 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr

Braunau
Bezirkssporthalle, Auf der Haiden 82, Braunau, von 9 bis 13 Uhr

Rohrbach
Marktplatz (Impfbus), Niederwaldkirchen, 9 bis 12 Uhr
Marktplatz (Impfbus), Neufelden, 13.30 bis 16.30 Uhr

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung