Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Neue Sprachnachricht": Polizei warnt vor Betrugs-SMS

Von nachrichten.at   22. Oktober 2021 16:29 Uhr

Smartphone
(Symbolfoto)

LINZ. Das Landeskriminalamt warnt davor, auf unbekannte Links in SMS zu klicken.

Derzeit seien in Oberösterreich wieder vermehrt Betrugs-SMS im Umlauf, die dem Empfänger vorgaukeln, einen Anruf verpasst und eine Sprachnachricht erhalten zu haben. In den Textnachrichten wird dazu aufgefordert, auf einen Link zu klicken und eine App zu installieren, um die vermeintliche Nachricht abzuhören. 

Mehrere hundert SMS

Wird dieses Schadsoftware installiert, ist ein blaues "Voice-Mail"-Symbol auf dem Display ersichtlich. Die App lässt sich nicht mehr löschen und überschwemmt den Nutzer geradezu mit SMS-Mitteilungen über verpasste Anrufe. Es können mitunter mehrere hundert derartige SMS einlangen, warnen die Kriminalisten in einer Aussendung. 

Experten raten generell zu Vorsicht bei Nachrichten mit angeführtem Link. "Klicken Sie nie auf unbekannte Links", lautet die Empfehlung. Apps sollten nur im offiziellen App-Store (Google Play Store oder iOS App Store) heruntergeladen werden.

Schadsoftware und Kostenfallen

Schadhafte Apps können so programmiert sein, dass sie Daten abgreifen. Zugangsdaten und Passwörter, Standortdaten, Dateien und Fotos, E-Mails, ein- und ausgehende SMS, Kontaktdaten, Bank- und Kreditkartendaten können so in die Hände von Online-Betrügern gelangen.

Diese Apps könnten aber auch auf Ihre Kamera zugreifen bzw. Kriminellen einen Fernzugriff ermöglichen. Zum anderen könnte es sich bei unseriösen Apps auch um Schadsoftware oder Kostenfallen handeln.

Link angeklickt: Was ist zu tun?

Wenn Sie den Link nur angeklickt haben, ohne etwas herunterzuladen oder persönliche Daten eingetippt zu haben, haben Sie nichts zu befürchten. Trotzdem: Löschen Sie die SMS. Haben Sie die App installiert? Dann sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Schalten Sie sofort den Flugmodus am Smartphone ein.
  • Setzen Sie Ihr Gerät auf Werkeinstellungen zurück. So kann Schadsoftware vom Gerät entfernt werden. Bedenken Sie: Ihre Daten gehen dabei verloren, außer Sie haben Sie regelmäßig gesichert.
  • Ändern Sie danach all Ihre Passwörter
  • Sind Kosten entstanden, kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter.
  • Bei Fragen wenden sie sich an die nächste Polizeidienststelle.

Beratung & Hilfe

Weitere Infos finden Sie unter folgenden Links: www.watchlist-internet.at und www.bundeskriminalamt.at/praevention. Auf watchlist-internet werden Internetbetrugshandlungen, Fallen und Fakes zeitnah aufgelistet. Weiters wird auf die hilfreiche watchlist internet–App (Android: Play Store, IOS: App Store) hingewiesen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less