Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 16. Juli 2018, 07:01 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Montag, 16. Juli 2018, 07:01 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Narzissenfest

Wer wird die neue Königin von Aussee?

ALTAUSSEE. Fünf Oberösterreicherinnen bewerben sich um den Titel der nächsten Narzissenhoheit.

Wer wird die neue Königin von Aussee?

Kandidatinnen mit Hoheit. V. l. Christina Mittermayr,Lisa Niederauer (regierende Narzissenprinzessin aus Bad Ischl), Marie Charlotte Scharnböck, Michaela Hagmayr, Katharina Zopf (erste Finalistin) und Lena Scheutz Bild: fam

Dicke Regentropfen empfingen am Samstag die Kandidatinnen zum Casting in der Seevilla. Wo Weltstar Daniel Craig während der Dreharbeiten für den jüngsten James-Bond-Film residierte, traf eine Jury die erste Auswahl für die Kür der nächsten Narzissenkönigin.

19 Kandidatinnen stellten sich in diesem Jahr der Vorwahl. Für Oberösterreich gingen fünf junge Damen ins Rennen. Da die Narzissenkönigin traditionell von zwei Prinzessinnen begleitet wird, kämpfen die Bewerberinnen um drei Kronen. Das Damen-Trio repräsentiert das steirische Ausseerland bei offiziellen Anlässen.

Die Designerin und Schneidermeisterin Katharina Zopf aus Bad Goisern hat die erste Hürde geschafft. Die Jury gab ihr die meisten Punkte aller fünf Oberösterreicherinnen. Damit ist sie neben drei weiteren Fixstartinnen am 21. Mai im Finale im Kur- und Congresshaus Bad Aussee vertreten: "Ich bin überglücklich, dass ich dem Online-Voting entgangen bin. Denn dort ist man einem ziemlichen Druck ausgesetzt. Das ist mir erspart geblieben", sagte die 23-Jährige nach ihrem Erfolg beim Casting. Für die vier Oberösterreicherinnen, die es noch nicht ins Finale geschafft haben, heißt es jetzt eifrig die Werbetrommel rühren. Um die letzten sechs Finalplätze bewerben sich 15 Kandidatinnen.

Lena Scheutz (20) aus Bad Goisern ist von Beruf pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin und lebt mit ihrer Familie auf einem kleinen Bauernhof. In Sankt Florian am Inn ist Marie Charlotte Scharnböck zu Hause. Die 25-Jährige arbeitet bei einem Steuerberater und studiert nebenbei. Ein Jusstudium begann im Vorjahr Christina Mittermayr. Die 22-Jährige aus Ungenach überwacht in ihrer Freizeit die Finanzen der Landjugend im Bezirk und tritt heuer zum zweiten Mal zur Wahl an. Einen zweiten Anlauf wagt auch Michaela Hagmayr aus Obernhofen am Irrsee. Die 28-jährige Floristin und Marketenderin bei der Trachtenmusikkapelle Hochfeld.

 

Online-Voting

Vier Oberösterreicherinnen kämpfen bei der diesjährigen Wahl der Narzissenkönigin um Stimmen. Das Voting startet am Dienstag, 26. April, ab 6 Uhr früh. Hier finden Sie alle 15 Kandidatinnen - stimmen Sie ab. Das Finale findet am 21. Mai statt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 25. April 2016 - 00:05 Uhr
Mehr Narzissenfest

Die Blüten strahlten mit dem Kaiserwetter um die Wette

BAD AUSSEE. Mehr als 20.000 Besucher strömten am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein zum 59.

Onlinevoting für die Wahl der Narzissenhoheiten

Wer soll Narzissenkönigin 2018 werden? Die zehn Finalistinnen kämpfen im großen Online-Voting darum, das ...

Die "Queen-Mom" verrät, worauf es als Königin ankommt

BAD AUSSEE. Jedes Jahr im Frühjahr, wenn die Narzissen sprießen, krönt das Ausseerland ein neues ...

Das Lachen der Narzissen-Prinzessin

Für Maria Benischek aus St. Florian erfüllte sich mit der Krönung zur Narzissen-Prinzessin ein Kindheitstraum.

Einmal im Leben Königin sein!

Der Countdown für die Bewerbung als Narzissenfest-Hoheiten läuft. Bewerben Sie sich jetzt!
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS