Lade Inhalte...

Narzissenfest

Beim Narzissenfest im Ausseerland wird gepflückt, gesteckt und gestaunt

02. Juni 2018 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/61 Bildergalerie: Narzissenfest: So entstehen die prachtvollen Figuren

BAD AUSSEE. 23 Blumenfiguren werden in Bad Aussee und beim Bootskorso in Altaussee präsentiert

Beim 59. Narzissenfest, das von den OÖN präsentiert wird, erleben heute und am Sonntag die Stars des Fests, die Narzissen, ihren großen Auftritt. Auf 23 Figuren werden Millionen sternförmige Blumen funkeln.

"Meine Gruppe will mit und für die einheimische Bevölkerung etwas machen", sagt Ruth Seipel vom "Verein mentorus" aus Graz, der beim Korso teilnehmen wird. Mit ihrer "Hoamatmaus", die von neun afghanischen Flüchtlingen gestaltet wurde, begeisterten sie beim vergangenen Narzissenfest nicht nur die Besucher, sondern gewannen auch den dritten Platz beim Stadtkorso.

2014 hat die 58-Jährige den Verein gegründet, der zum dritten Mal mit einer Steckfigur aus Narzissen am Umzug teilnimmt. "Damit wollen die Afghanen ihre Verbundenheit mit dem Land zeigen, in dem sie jetzt leben", sagt Seipel. Heuer werden sie mit dem "Grazer Uhrturm" nach Bad Aussee einziehen. 25.000 bis 30.000 Narzissen werden das Wahrzeichen von Graz schmücken.

Beim Narzissenfest im Ausseerland wird gepflückt, gesteckt und gestaunt
Auch die ganz Kleinen helfen den Narzissen-Hoheiten beim Pflücken.

Kleiner Smiley, ganz groß. (Spitzbart)

 

Den Schaffensdrang von Touristen macht sich auch das "Team Smiley" zunutze. Die Familien Seiß und Schröckner fuhren im vergangenen Jahr mit einem 1,6 Meter großen Smiley durch Bad Aussee. Kaum zu glauben, aber der Smiley zählt zu den kleineren Figuren des Korsos. Welchen Gesichtsausdruck er tragen wird, ist ein gut gehütetes Geheimnis. "So viel sei verraten, wir werden dem Smiley Zähne verpassen", sagt Daniel Seiß aus Lassing.

Seit sechs Jahren nimmt der 43-Jährige mit seiner Frau Marion und vielen Helfern am Korso teil. Ernst wird es am Tag vor dem Festzug. Da folgt die Verwandlung des Drahtgestells in eine weiß-gelbe Blumenfigur. Das mit Drahtgitter umspannte Eisenkonstrukt wird von mehr als zehn Familienmitgliedern, Freunden und Gästen des Fests mit den gepflückten weißen Sternchen bestückt.

"Das Schaustecken gefällt den Besuchern. Da wird immer fleißig mitgeholfen", sagt Seiß. Sieben bis acht Stunden sind dafür notwendig. "Im Schnitt brauchen wir 20 Kübeln Narzissen. 30.000 Blumen später erwacht unser Smiley zum Leben", sagt Seiß.

Bis zu 15 Personen sind zuvor einen Tag mit Pflücken beschäftigt. Wo es zum Narzissenpflücken hingeht, wird nicht verraten. Blütenweiße Narzissen sind an diesen Tagen ein begehrtes Gut. "Wir sind auf alle Fälle über tausend Meter unterwegs. Dort blühen die Narzissen am schönsten."

Beim Narzissenfest im Ausseerland wird gepflückt, gesteckt und gestaunt
Auch die ganz Kleinen helfen den Narzissen-Hoheiten beim Pflücken.

Die „Hoamatmaus“ (Mentorus)

 

 

Sonntag: Stadtkorso der Narzissenfiguren durch Bad Aussee (8 bis 11 Uhr), Festzug Richtung Bootskorso (11.30 Uhr), Bootskorso (14.30 Uhr, Altaussee)

 

Das Programm im Detail finden Sie hier!

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Narzissenfest

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less