Lade Inhalte...

Nachrufe

Postmeister, der sich in vielen Vereinen engagierte

Von Bert Brandstetter  01. Juni 2021 00:04 Uhr

Schicksalsschläge bedeuten im Leben eines Menschen oft eine völlig unvorhergesehene Kehrtwende, beileibe aber nicht zum Negativen, wie das Leben von Josef Reisinger beweist.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Tierarzt wollte der junge Bursch eigentlich werden, die Eltern planten ihn aber als Nachfolger ihrer kleinen Tischlerei. Josef fügte sich, nach der Lehre in Grein arbeitete er im väterlichen Unternehmen. Ein Unfall bei einem Hochzeits-Böllerschießen bedeutete die Wende in Josefs Leben. Eine schwere Handverletzung zwang ihn, den Beruf zu wechseln. Zwei Jahre verdingte er sich als Straßenbahnfahrer in Linz, der Umstieg zur Post öffnete ihm eine völlig neue Karrierechance.