Lade Inhalte...

Nachrufe

Ein Mediziner der alten Schule

19. Januar 2021 00:04 Uhr

Wenn Walter Hammerschick mit seinem Bruder plötzlich in tschechischer Sprache zu reden begann, hatten seine vier Kinder keine große Freude, weil sie meinten, Papa würde irgendwelche Geheimnisse besprechen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
In Wirklichkeit fand er zusehends mehr Spaß daran, einfach in der Sprache zu reden, die in seiner Kindheit rund um ihn gesprochen wurde, obwohl die Erinnerung an vieles Erlebte für ihn äußerst belastend war. Aufgewachsen im ehemaligen Rudolfstadt, das heute als Rudolfov zum südböhmischen Budweis gehört, besuchte er dort nach der Volksschule das Deutsche Gymnasium, in dem er 1942 maturierte. Der Krieg führte ihn nach Frankreich, in die Slowakei, nach Belgien und nach Deutschland.