Lade Inhalte...

Nachrufe

Ein Bürgermeister als Kümmerer und Bauherr

Von Bernhard Leitner  16. Juni 2021 00:04 Uhr

Ignaz Knoll
Ignaz Knoll

Kaum eine Gemeinde im Mühlviertel verfügt über dermaßen gut gepflegte Siedlungsstraßen wie Windhaag bei Perg. Hier kommt eindeutig die Handschrift eines Bürgermeisters zum Vorschein, der als Straßenmeister schon von Berufs wegen einen besonderen Blick auf den Zustand des kommunalen Straßennetzes entwickelt hat.

Doch auch für Kultur, Vereine und Familien hatte Ignaz Knoll, der von 2008 bis 2019 ÖVP-Bürgermeister in Windhaag bei Perg war, viel erreicht. Knoll ist am Montag nach kurzer, schwerer Krankheit im 62. Lebensjahr verstorben.

"Ignaz Knoll hat die Entwicklung unserer Gemeinde ganz maßgeblich geprägt. Zahlreiche große Bauprojekte wurden unter seiner Ägide realisiert. Mit der Sanierung der Volksschule, der Erweiterung des Kindergartens, Hochwasserschutzprojekten und der Sanierung des Sportunion-Clubheims wurden wichtige Investitionen in die Gemeindeinfrastruktur getätigt", sagt Bürgermeisterin Bettina Bernhart, die Knoll im November 2019 an der Spitze der Gemeinde nachfolgte. Knolls Meisterstück war zweifelsohne die Generalsanierung des Priorinnentrakts im ehemaligen Kloster. Hier gelang es ihm, nicht nur den Bau selbst zu realisieren, sondern diesen mit dem Einbau des Gemeindeamtes sowie der Einmietung von Unternehmen auch finanziell auf solide Beine zu stellen. Diese Nutzung alter Bausubstanz im Ortszentrum gilt mittlerweile über die Bezirksgrenzen hinaus als Vorzeigeprojekt. Dass Knoll dabei als versierter Handwerker auch selbst oft anpackte, versteht sich beinahe von selbst.

Erst kürzlich wurde ihm für seine engagierte Arbeit die Ehrenbürgerschaft von Windhaag verliehen und sein Wirken mit dem nach ihn benannten "Ignaz-Knoll-Brunnen" im Hof des Priorats gewürdigt. Knolls Engagement wurde auch über die Gemeindegrenzen hinaus geschätzt, betont ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Bgm. Anton Froschauer: "Er hat sich durch sein großes Engagement mit Augenmaß, Hausverstand, Menschlichkeit und Verlässlichkeit ausgezeichnet."

Ignaz Knoll hinterlässt seine Gattin Maria, zwei Kinder und vier Enkelkinder. Das Requiem sowie die anschließende Beisetzung von Ignaz Knoll auf dem Ortsfriedhof sind für übermorgen, Freitag, 14 Uhr, angesetzt. Die Begräbnismesse wird auch per Livestream auf der Homepage der Pfarre Windhaag bei Perg übertragen.

Artikel von

Bernhard Leitner

Lokalredakteur Mühlviertel

Bernhard Leitner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Nachrufe

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less