Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nach versuchter Vergewaltigung: Verdächtiger in Palermo gefasst

Von nachrichten.at/apa   31. Juli 2020 12:40 Uhr

VÖCKLABRUCK/PALERMO. Nach der versuchten Vergewaltigung einer 18-Jährigen am Bahnhof von Vöcklabruck im Mai ist ein 28-jähriger Italiener als mutmaßlicher Täter ausgeforscht worden.

Nachdem die Staatsanwaltschaft Wels einen Europäischen Haftbefehl veranlasst hatte, wurde der Mann bereits am 8. Juli in Palermo festgenommen, informierte die oberösterreichische Polizei am Freitag.

Der Italiener hatte, wie berichtet, in der Nacht auf den 26. Mai im Wartebereich des Bahnhofs geschlafen. Als eine junge Frau aus dem Bezirk Vöcklabruck vorbeikam, folgte er ihr bis zu einer Bushaltestelle, wo sie zu Sturz kam. Der Mann begrapschte die 18-Jährige und versuchte schließlich, sie zu vergewaltigen.

Durch die lauten Hilfeschreie wurden zwei Passanten aufmerksam und der Täter ergriff die Flucht. Die Polizei Oberösterreich fahndete auch mittels Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Mann, nun klickten in Palermo die Handschellen.  

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less