Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nach Unfall mit Radfahrerin: Fahrerflüchtiger stellte sich Polizei

Von nachrichten.at   19. September 2019 07:13 Uhr

(Symbolbild)

BAD ISCHL. Nachdem ein 44-Jähriger Pkw-Lenker in Bad Ischl eine Radfahrerin mit dem Pkw erfasste und zu Boden stieß, verständigte er zwar die Polizei, flüchtete danach aber. Erst tags darauf stellte sich der Mann aus dem Bezirk Gmunden.

Der Unfall hat sich bereits am Sonntag kurz nach 20 Uhr auf der B158 von St. Gilgen in Richtung Bad Ischl ereignet. Die 46-jährige afghanische Radfahrerin aus dem Bezirk Gmunden war von dem Pkw von hinten erfasst worden, stürzte und kam neben der Straße am Straßenbankett zum Liegen. Der Unfalllenker blieb einige Meter nach der Unfallstelle stehen und verständigte die Polizei, ehe er nach Hause fuhr. Die verletzte Radfahrerin wurde nach der Erstbehandlung im Salzkammergut Klinikum Bad Ischl in das Unfallkrankenhaus (UKH) Salzburg überstellt.

Die Beamten konnten die Wohnadresse des Fahrerflüchtigen ermitteln. Dort trafen sie den 46-Jährigen zwar nicht an, entdeckten dort dafür aber den beschädigten Pkw. Einen Tag später stellte sich der 44-Jährige im Beisein eines Anwalts bei der Polizeiinspektion Bad Ischl. Er wird angezeigt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

10  Kommentare expand_more 10  Kommentare expand_less