Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nach Unfall in St. Florian: 68-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr

Von Michael Schäfl  13. Juli 2021 18:49 Uhr

SANKT FLORIAN. Gute Nachrichten aus dem Linzer Kepler Klinikum: Jene 68-Jährige, die Sonntagvormittag vor dem Stift St. Florian von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden war, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

  • Lesedauer < 1 Min
Der Zustand der Frau sei stabil. Sie befinde sich allerdings noch immer auf der Intensivstation. Ebenso noch im Krankenhaus liegt der 86-jährige Unfalllenker, der – wie berichtet – vor dem Stift in die Menschengruppe gefahren war. Er habe mehrere Rippenbrüche und eine Fraktur des Brustbeins erlitten und könne erst Ende dieser oder Anfang kommender Woche von der Polizei befragt werden, sagte sein Anwalt Klaus Dorninger am Dienstag im Gespräch mit den OÖNachrichten. Sein Mandant wisse