Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nach Unfall in Biogasanlage: Ehepaar in stabilem Zustand

Von nachrichten.at/apa   13. August 2022 14:13 Uhr

Kohlendioxidvergiftung: Mann und Frau aus Biogas-Silo gerettet
Das verunglückte Ehepaar befindet sich noch in intensivmedizinischer Versorgung, ist aber in stabilem Zustand.

PUCKING. Der Zustand jenes Ehepaars, das am Freitag im Silo einer Biogasanlage eines Bauernhofs in Pucking (Bezirk Linz-Land) bewusstlos geworden ist, hat sich stabilisiert.

Wie der "ORF Oberösterreich" am Samstag berichtete, müssen der Mann und die Frau jedoch weiterhin auf der Intensivstation behandelt werden. Beide waren nach dem Unfall in kritischem Zustand in Krankenhäuser in Linz und Wels eingeliefert worden. Der 58-jährige Mann war am Freitag kurz vor 11 Uhr in das sieben Meter tiefe Silo der Anlage gestiegen, um eine Leiter umstellen - die OÖN haben ausführlich berichtet. Dabei sackte er wegen der vermutlich zu hohen Konzentration an Restgasen zusammen. Seine 55-jährige Frau sah dies und kletterte ebenfalls ins Silo, um ihm zu helfen. Dabei brach auch sie zusammen.

Der Sohn bemerkte den Unfall und verständigte die Feuerwehr und Rettung. Der Einsatz gestaltete sich schwierig, da das Silo nur durch eine kleine Öffnung zugänglich ist. Die Feuerwehr belüftete zunächst das Silo, bevor ein Feuerwehrmann mit schwerem Atemschutz zu den beiden Personen hinabstieg und sie mit Hilfe seiner Kollegen und einer Korbtrage aus der Anlage retten konnte.

3  Kommentare 3  Kommentare