Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nach Acht-Meter-Sturz: Bursch (15) zum Glück nicht in Lebensgefahr

Von nachrichten.at/staro   14. Oktober 2021 10:04 Uhr

Rettungshubschrauber flog Lehrling ins UKH.

WALDING. Glück im Unglück dürfte ein Dachdeckerlehrling gehabt haben, der acht Meter tief gestürzt war. Er liegt zwar im Spital, braucht aber keine Intensivstation.

Wie eine Sprecherin des Linzer Unfallkrankenhauses der AUVA mitteilte, bestehe bei dem 15-Jährigen keine Lebensgefahr, er werde auf der Normalstation betreut, eine intensivmedizinische Behandlung sei nicht notwendig. 

Wie berichtet passierte der Arbeitsunfall am Mittwoch in der Früh in Walding. Der 15-Jährige stand auf dem Dach und wollte eine Plane zur Seite ziehen. Doch dabei brach eine Holzlatte und der Lehrling stürzte in die Tiefe. Kollegen alarmierten sofort die Rettung. Der Bursch, der mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wurde, war nach dem Sturz ansprechbar gewesen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less