Lade Inhalte...

Oberösterreich

Mühlviertlerin raste mit Pkw auf Polizistin zu

22. Januar 2022 00:04 Uhr

Mühlviertlerin raste mit Pkw auf Polizistin zu
Im Auto des in der Türkei geborenen Steyrers wurde Cannabis gefunden.

MAUTHAUSEN. Gerade noch rechtzeitig sprang am Donnerstagabend eine Polizistin in Mauthausen zur Seite und brachte sich so vor einem auf sie Zurasenden in Sicherheit.

Die Beamtin stand auf der Fahrbahn, um eine Autofahrerin zu stoppen, die sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd quer durch Mauthausen lieferte. Doch die Frau fuhr ohne zu bremsen auf die Polizistin zu. Bei einem Bahnviadukt musste die Fahrerin schließlich wegen der Verkehrslage anhalten und konnte festgenommen werden.

Die Fahrerin ist der Polizei nicht unbekannt: Die 23-jährige Einheimische musste vor etwa einem Jahr ihren Führerschein abgeben, war seither aber mehrmals erwischt worden, weil sie ohne Führerschein und mitunter sogar unter Drogeneinfluss am Steuer war. Im Fahrzeug fanden die Beamten Suchtmittel.

Schüsse in Steyr

In Steyr fielen am Donnerstagabend bei einer Verfolgungsjagd sogar Schüsse. Ein 33-jähriger, in der Türkei geborener Österreicher raste im Rückwärtsgang mit Vollgas auf drei Polizisten zu und rammte deren Einsatzfahrzeug. Die Beamten schossen in Notwehr auf das Auto, wobei der Lenker nicht verletzt wurde. Der Mann setzte seine Flucht zuerst noch mit dem Auto, dann zu Fuß fort. Er stürzte über eine rund zehn Meter hohe Böschung. Dabei kugelte er sich die Schulter aus und blieb in einem Bachbett liegen, wo ihn die Beamten festnahmen. Grund für die Flucht war laut Angabe des 33-Jährigen das Fahrzeug, das nicht für den Verkehr zugelassen war.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

1  Kommentar 1  Kommentar