Lade Inhalte...

Mühlviertel

Zwei Verletzte bei Wohnhaus-Brand

Von nachrichten.at   12. Januar 2022 20:11 Uhr

Beim Brand wurde eine 39-Jährige und ihr 38-jähriger Mann verletzt.

RIED/RIEDMARK. Bei einem Wohnhausbrand in Ried in der Riedmark wurden am Mittwoch zwei Personen verletzt.

Laut Polizei ging der Brand von einem alten Elektroherd aus: Ein Bügelbrett war derart ungünstig umgefallen, dass der Herd eingeschaltet wurde. Da das Zimmer auch als Bastelzimmer genutzt wurde, lag daneben Papier, welches Feuer fing, wie die Polizei am Mittwochabend berichtete. Eine 39-Jährige bemerkte den Brand im Haus gegen 13.30 Uhr und versuchte ihn gemeinsam mit ihrem 38-jährigen Mann zu löschen, was jedoch nicht gelang. Gegen 14.15 konnte die Feuerwehr das Brandaus geben. Das Paar erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus der barmherzigen Schwestern eingeliefert, so die Polizei. Im Haus wohnten auch die Großeltern der 39-Jährigen. Diese blieben aber unverletzt. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare