Lade Inhalte...

Mühlviertel

Vom Rohrbacher Kirchturm aus lässt es sich weit ins "Hoamatland" schauen

Von OÖN   09. August 2022 02:15 Uhr

Vom Rohrbacher Kirchturm aus lässt es sich weit ins "Hoamatland" schauen
Der ehemalige Landeshauptmann genoss den Blick über das Land.

ROHRBACH-BERG. Wenn der ehemalige Landeshauptmann zur Stadtführung kommt

Auf Initiative des Berger Seniorenbund-Obmanns Hermann Stallinger und Alois Sonnleitner, eines engagierten Stadtgeschichte-Führers, gelang es, LH a.D. Josef Pühringer für eine Kirchturm-Führung zu begeistern! Vieles war dem ehemaligen Landeshauptmann bekannt, dennoch gab es auch für ihn Neues zu entdecken

Heute, am 9. August, ist es wieder so weit, die Ferienregion Böhmerwald und die Museumsinitiative Rohrbach-Berg laden ein, interessante Einblicke in die Vergangenheit der Bezirksstadt zu erleben. Manche Spuren davon sind auch heute noch zu sehen und erzählen die Geschichte der Region und Stadt. Eingeladen sind "Jung & Alt", auch Familien mit Kindern.

Einer der Höhepunkte der geschichtlichen Stadtführungen ist die Turmbesteigung der Rohrbacher Stadtpfarrkirche.

"Wir sind immer wieder sehr erfreut und positiv überrascht, welche Begeisterung unsere geschichtlichen Spaziergänge durch die Stadt hervorrufen", sind sich alle Stadtführer einig. Sind es für die einen die historischen Bauwerke und ihre Geschichte, so sind es für andere die Erzählungen über das Leben in vergangenen Zeiten. Für den Obmann des Seniorenbundes Rohrbach, Hermann Stallinger, war die Turmbesteigung einer der Höhepunkte: "Beim Aufstieg zum Gangl wird einem die jahrhundertalte Tradition unserer Stadt erst richtig bewusst und mit welchen ernsten und schweren Zeiten unsere Vorfahren im Laufe der Jahrhunderte schon leben mussten." Die Sonderführungen finden heute um 10 und 14 Uhr zum Sonderpreis von 2,50 Euro je Teilnehmer statt. Anmeldungen sind unter +43 5 78 90310 möglich.

1  Kommentar 1  Kommentar

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung