Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 05:47 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 05:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Unzufriedene Urlauberin alarmierte binnen 25 Stunden drei mal die Feuerwehr

Drei mal musste die Feuerwehr St. Stefan innerhalb von 25 Stunden wegen ein und derselben Urlauberin ausrücken. 

Bild:

Eine Urlauberin aus Wien schaffte es innerhalb von nur 25 Stunden gleich drei mal einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz in St. Stefan-Afiesl auszulösen.

In der Nacht auf  Mittwoch, dem 13. März wurde kurz nach Mitternacht die Feuerwehr St. Stefan zum ersten der drei Einsätze gerufen. Einsatzgrund war ein ausgelöster Brandmelder in einem Hotel. Eine Wienerin, die dort gerade ihren Urlaub verbrachte, hatte beim Verlassen des Hotels offenbar vergessen, ihre Schlüsselkarte mitzunehmen. Weil sie nicht mehr ins Hotel hinein konnte, zwängte sie die Türe auf und löste Brandalarm aus.

Suche im Wald

Die Mannen der FF St. Stefan rückten ein und ahnten nicht, dass sie schon am Abend dieses Tages  die Urlauberin erneut als „Kundschaft“ bekommen würden. Diese war am Mittwoch ungefähr zwei Kilometer vom Hotel entfernt von einem Anrainer beobachtet worden, wie sie um etwa 18 Uhr ihre Winterjacke auf einer Schneestange deponierte und auf Stöckelschuhen im Wald verschwand. Der Anrainer machte sich auch aufgrund der niedrigen Temperaturen (ca. 0 Grad) Sorgen und alarmierte die Polizei. Etwa 20 Mann der Feuerwehr durchsuchten zwei Stunden lang gemeinsam mit den Polizisten den Wald. Kurz vor 22 Uhr wurde die Frau von einer Polizeistreife unverletzt am Haslacher Ortsplatz gestellt.

Einsatz Nummer drei

Auch in der Nacht darauf mussten die Steffinger Feuerwehrmänner aus den Betten: Am 14. März kurz nach 1 Uhr wurde die Feuerwehr abermals ins Hotel alarmiert. Die mittlerweile bekannte Frau hatte erneut einen Brandmelder  ausgelöst. Die Männer stellten die Urlauberin natürlich zur Rede und staunten nicht schlecht über die Antwort der Urlauberin. Denn sie meinte nur, sie sei mit den Leistungen des Hotels nicht zufrieden. Deshalb löse sie eben den Feueralarm aus.

Die Einsätze muss die Urlauberin freilich aus eigener Tasche bezahlen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Fellhofer 14. März 2019 - 15:20 Uhr
Mehr Mühlviertel

Gramastetten rüstet sich für das große Fest

GRAMASTETTEN. Bis zu 2000 Besucher werden erwartet, wenn am Sonntag Ski-Rennläufer Vincent Kriechmayr ...

Heute startet Perg in die Halbfinal-Serie gegen den Rekordmeister Sokol/Post

PERG. Prinz Brunnenbau Volleys setzen auf ihr starkes Angriffs-Trio Mitrengova-Tucker-Walter.

Freistadt will Park&Ride-Anlage verkleinern

FREISTADT. Gemeindepolitiker wollen mit 140 statt 250 Stellplätzen das Auslangen finden.

Sparkasse strafft Struktur in Perg

BEZIRK PERG. Zur neuen "Filialdirektion Bezirk Perg" hat die Sparkasse Oberösterreich ihre bisherigen ...

Arbing feierte mit Frieda Hruby

Zum ersten Mal konnte am Sonntag in Arbing einer Gemeindebürgerin zum 100. Geburtstag gratuliert werden.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS