Lade Inhalte...

Lokalticker Mühlviertel

Urfahr: Gefährliche Drohung in Asylwerberheim

Von nachrichten.at   28. Mai 2016

Ein iranischer Asylwerber soll in einer Asylwerberunterkunft im Bezirk Urfahr-Umgebung mit einem Küchenmesser bewaffnet drei seiner Mitbewohner verfolgt und bedroht haben.

Zuvor soll er zwei davon gewürgt und leicht verletzt haben. Nach der Auseinandersetzung kehrte der Verdächtige in sein Zimmer zurück. Zu diesem Zeitpunkt, etwa 5 Minuten vor Eintreffen der Polizei, soll der Mann unverletzt und gesund gewesen sein. Das bestätigen mehrere Zeugen. Bei der ersten Befragung wies der Mannes jedoch Schnitt- bzw Stichverletzungen im Bereich des rechten Oberschenkels, am Rücken sowie im Nacken auf. Sämtliche Befragten teilten mit, dass sich der 28-jährige Iraner diese Verletzungen selbst zugefügt habe.

Dieser wiederum beschuldigte andere Mitbewohner des Asylwerberheimes. Diesbezüglich folgen weitere Erhebungen. Der Iraner wurde von der Rettung Bad Leonfelden erstversorgt und in den MedCampus 3 gebracht. Dort wurde er ambulant behandelt. Gegen den Mann wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

19  Kommentare expand_more 19  Kommentare expand_less