Lade Inhalte...

Mühlviertel

Rotlicht übersehen: Pkw kollidierte mit Mühlkreisbahn

Von nachrichten.at   21. September 2020 20:04 Uhr

WALDING. Glimpflich geendet hat am Montagnachmittag ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Triebwagen in Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung).

Der Autofahrer, der Führer des Pendlerzugs und die 40 Fahrgäste blieben allesamt unverletzt, teilte die Polizei am Abend mit. Der Triebwagen und der Pkw wurden stark beschädigt. 

Es war gegen 15.50 Uhr, als der 38-Jährige Autolenker den Bahnübergang von der Hauptstraße Richtung Ortszentrum überqueren wollte. Das Rotlicht der Signalanlage hat er dabei übersehen.

Als der Triebwagenführer (46) den Pkw bemerkte, leitete er sofort eine Notbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Zug prallte gegen den vorderen Bereich des Autos. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.