Lade Inhalte...

Mühlviertel

Pensionist stürzte beim Mauern in die Tiefe und starb

Von nachrichten.at   12. April 2021 14:35 Uhr

REICHENAU. Ein 65-jähriger Mühlviertler ist am Montagmorgen bei Mauerarbeiten in Reichenau (Bezirk Urfahr-Umgebung) in den Tod gestürzt.

Der Pensionist hatte einer befreundeten Familie beim Mauern geholfen. Wie die Polizei berichtet, sackte er gegen 7.45 Uhr zusammen und fiel durch eine ungesicherte Stiegenhausöffnung in den Keller. Andere, die auch auf der Baustelle gearbeitet haben, kamen dem Verunglückten sofort zu Hilfe. Sie begannen mit der Reanimation, Sanitäter des Roten Kreuzes setzten die Wiederbelebungsmaßnahmen fort. Danach wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Spital nach Linz geflogen. Dort ist er gegen 9.50 Uhr seinen Verletzungen erlegen. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less