Lade Inhalte...

Mühlviertel

Mühlviertler nach Lotto-Gewinn: "Schwanke noch zwischen Harley und KTM"

Von nachrichten.at   27. März 2020 16:20 Uhr

Lotto (Symbolbild)

Der 8. März war ein Glückstag für einen 50-jährigen Mühlviertler: Er tippte die "sechs Richtigen" im Lotto und gewann eine halbe Million Euro.

Jetzt träumt er von einem Motorrad und von einer Reise nach Irland, wie er den Österreichischen Lotterien sagte. 

Priorität hätten zunächst aber einmal Sanierungsarbeiten im Haus, sowie die finanziellen Außenstände auf null zu stellen. Außerdem will sich der Mühlviertler mit einem Grundstückskauf absichern.

Ist das "Übliche" erledigt, so möchte er sich ein Motorrad zulegen. Ein konkretes Modell hat er noch nicht im Visier. "Irgendwas Bequemes", sagt der Glückspilz. "Ich schwanke noch zwischen einer Harley Davidson und einer KTM." Damit will er dann die "wunderschönen Straßen in Österreich" befahren. Auch nach Irland und Schottland soll es gehen. 

Noch vor Ostern soll der 50-Jährige den Gewinn überwiesen bekommen. Als er am 9. März via Lotterien-App seine vier Tippscheine überprüfen wollte und auf seinem Handy "Ihr Gewinn: 500.000 Euro" las, glaubte er zunächst an eine Werbung. Erst, als er die Quittung nochmal in der Trafik überprüfte, wurde er sich seines Glückes bewusst. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

33  Kommentare expand_more 33  Kommentare expand_less