Lade Inhalte...

Mühlviertel

Heimleitung soll Freunde und Verwandte zur Impfung vorgezogen haben

19. Januar 2021 04:37 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. "Wir haben Personen im Kontext zum Altenheim geimpft"

  • Lesedauer etwa 1 Min
Nicht erst seit dem Aufkommen des "Eberschwanger Impfskandals" halten sich auch in Rohrbach hartnäckige Gerüchte, wonach die Führungskraft eines Bezirksaltenheimes auch Verwandten und sogar Freunden zu einer Covid-Impfung verholfen haben soll. Umgehend reagierte Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner auf die OÖN-Anfrage: "Das sind natürlich massive Anschuldigungen, die genau recherchiert werden müssen", sagte sie gestern. Zumal es eine detaillierte Dienstanweisung gebe, wer im Fall übrig