Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Habau erweiterte Konzernsitz mit spektakulärer Architektur

Von Bernhard Leitner, 21. Juni 2024, 11:48 Uhr
Architekturfotos
Ausblick vom neuen "Airdeck" der Konzernzentrale. Von links: Bgm. Anton Froschauer, Projektleiter Christian Kastner, Arch. Markus Fischer, CEO Hubert Wetschnig, CFO Michael Mayer-Schütz, Gesellschafter Peter Halatschek und Georgine Heindl-Rumpler. Bild: Foto: Habau Group

PERG. Arbeitsplätze für 220 Mitarbeiter. Kleinkinder-Betreuung öffnet im Herbst

Als eine "Skulptur aus Beton" bezeichnete Architekt Markus Fischer die neue Konzernzentrale des Baukonzerns Habau an seinem Stammsitz in Perg. "Der Anspruch, Technologieführer zu sein, ist fest in der DNA von Habau verankert. Das drücken wir auch mit diesem Bauwerk aus", sagte Konzernchef Hubert Wetschnig am Donnerstagabend bei der Eröffnungsfeier, die zugleich als Sommerfest für Mitarbeiter und Kunden ausgerichtet wurde.

Das firmenintern "HAB 1" (für "Habitat") genannte Gebäude mit drei Stockwerken, einer Bruttogeschossfläche von 5.200 Quadratmetern und einer Außenfläche von 1.800 Quadratmetern, bietet Arbeitsplätze für rund 220 Mitarbeiter. Insgesamt wurden rund 12 Millionen Euro investiert. Herzstück der neuen Konzernzentrale ist das innovative "AirDeck", das förmlich über dem Bestandsgebäude schwebt und neue Büroflächen schafft, ohne die historische Bausubstanz zu verändern. Der neu errichtete Innenhof zwischen AirDeck und Bestand funktioniert als Zentrum des Gebäudekomplexes, in dem sich auch die Kantine befindet. Bis Herbst wird noch eine Krabbelstube mit zwei Gruppen und Sozialräumen realisiert.

Für das Projektteam um Christian Kastner war die Umsetzung mit einigen kniffligen Entscheidungen gespickt. "Wenn man vor den Augen der eigenen Kollegen so ein Bauwerk umsetzt, steht man jeden Tag in der Auslage", sagte Projektleiter Christian Kastner. Das habe sich auch in den regelmäßigen Baubesprechungen gezeigt. "Wir konnten diese Termine durchwegs im Konsens beenden. So richtig ans Eingemachte ging es allerdings bei der Wahl der Farben für die Sesselbezüge in den Besprechungsräumen. Das war hart", scherzte Kastner. Die Vorgabe, mit den neuen Büros interne Abläufe zu optimieren, habe man gut erfüllt.

Der Perger Bürgermeister LAbg. Anton Froschauer (VP) unterstrich die jahrzehntelange Verwurzelung des Unternehmens in der Region: "Habau steht für mich seit Jahrzehnten auch dafür, dass bei allen wirtschaftlichen Notwendigkeiten stets die Leistung der Mitarbeiter im Mittelpunkt steht." Unter den mehreren hundert Gästen wurden unter anderen gesichtet: Linz AG Generaldirektor Erich Haider, der einst hier als Ferialpraktikant sein erstes eigenes Geld verdiente, die Bankenchefs Franz Gasselsberger (Oberbank) und Michaela Keplinger-Mitterlehner (Raiffeisen), Habau-Markenbotschafter Hans Knauß sowie Landespolizeidirektor Andreas Pilsl. Musikalisch gestaltet wurde das Fest von der Habau-Blaskapelle.

mehr aus Mühlviertel

Mühlviertler Schulklasse sang "Superstars" live auf der Clam-Bühne

Nach 11.000 Kilometern auf dem Fahrrad wieder daheim in Freistadt angekommen

Glasfaserausbau in Neufelden geht in nächste Etappe

Fallschirmsprung zum 80. Geburtstag

Autor
Bernhard Leitner
Lokalredakteur Mühlviertel
Bernhard Leitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen