Lade Inhalte...

Mühlviertel

Großer Wunsch der Naarner Musiker geht in Erfüllung

15. September 2021 08:24 Uhr

Spatenstich MV Naarn
Erwin Haderer, Georg Fichtinger, Bgm. Martin Gaisberger, LR Max Hiegelsberger, Manfred Schmidtberger, Georg Gruber, Christian Kastner, Josef Gschwandtner, Bmst. Franz Schatz, Leo Aschauer

NAARN IM MACHLANDE. Spatenstich vor dem Hintergrund der ersten bereits fertiggestellten Bauabschnitte

Spatenstiche, die knapp vor einer Wahl vollzogen werden, sind eigentlich oft mit Vorsicht zu behandeln. Nicht selten dauert es danach Wochen oder gar Monate, ehe auf der Baustelle auch tatsächlich gearbeitet wird. Anders in Naarn: Dort wurde am Dienstag der offizielle Startschuss für die Erweiterung des Musikheims gegeben, während im Hintergrund bereits unübersehbar die Außenmauern für das Projekt in die Höhe ragten. „Wir haben vor zwei Wochen mit dem Bau begonnen und es geht zügig voran“, freute sich Musikobmann Manfred Schmidtberger über den raschen Baufortschritt.

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde der Musikvereins erstmals bei der Gemeinde mit seinem Wunsch nach einem zeitgemäßen Musikheim vorstellig. Derzeit proben die 60 Musikerinnen und Musiker in einem Saal, der in den 1980er Jahren für gerade einmal halb so viele Personen konzipiert und errichtet wurde. Deshalb gibt es während der Proben stets einen akustischen „Grundpegel“, der die musikalische Feinabstimmung erschwert. Außerdem sitzen die Musiker praktisch Ellbogen an Ellbogen. Auch stellte sich jüngst heraus, dass der Dachstuhl in einem Zustand ist, der alles andere als vertrauenserweckend ist.

Das alles soll sich nun ändern. In einem vom Naarner Baumeister Franz Schatz konzipierten Zubau wird ein neuer Probensaal mit 147 m² Grundfläche und einer Raumhöhe von 5,45 Metern realisiert. Dazu kommt ein eigener Registerprobenraum und ausreichend Lagerfläche für Notenarchiv und Trachten. Etwa 1,15 Millionen Euro wird das Bauvorhaben kosten – zehn Prozent davon sind als Eigenmittelanteil vom Musikverein aufzubringen, der dazu in den vergangenen Wochen eine musikalische Haussammlung mit Erfolg abschließen konnte. Zur Ausfinanzierung ist für das Jahr 2026 die Austragung des Bezirksmusikfestes geplant.

Als Ehrengäste beim Spatenstich konnte Bürgermeister Martin Gaisberger neben Landesrat Max Hiegelsberger (VP) auch Prokurist Christian Kastner und Bauleiter Leo Aschauer von der ausführenden Baufirma Habau sowie Bezirkskapellmeister Erwin Haderer und Georg Fichtinger, Obmann des Blasmusikverbands Bezirk Perg, willkommen heißen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less