Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Grenzübergang Wullowitz: 10 Joints in Schuh versteckt

Von nachrichten.at, 04. Juli 2024, 07:52 Uhr
(Symbolbild) Bild: APA

LEOPOLDSCHLAG. Ein kreatives Versteck für seine bereits vorgerollten Joints hatte ein 29-jähriger Tscheche beim Grenzübergang Wullowitz gewählt - erwischt wurde er trotzdem.

Im Zuge einer Grenzkontrolle beim Übergang Wullowitz konnte eine Streife der Polizei Leopoldschlag am Mittwoch gut versteckte Joints aufspüren. Am Nachmittag durchsuchten sie ein Auto mit tschechischem Kennzeichen. Auch die Schuhe im Kofferraum ließen sie nicht aus - darin entdeckten sie schließlich zehn "rauchfertige" Joints.

Der 29-jährige Lenker aus Tschechien wurde in der Polizeiinspektion Leopoldschlag einvernommen. Ein Drogenschnelltest war positiv. Bei der klinischen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit des jungen Drogenlenkers festgestellt. 

Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen, Anzeige wird erstattet.

mehr aus Mühlviertel

"Auf da Bierbank" und im Zelt, da gibt es kein Halten

Er macht Senioren mit der digitalen Welt vertraut

Vor 500 Jahren entstand innerhalb von 13 Wochen eine Brücke über die Donau

40 Meter hohe Fichte stürzte in Niederwaldkirchen auf Scheunendach

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Joob (1.428 Kommentare)
am 06.07.2024 08:53

Jeder Drogenhandel und auch der Konsum gehören rigoros bekämpft. Droge zerstören unsere Gesellschaft.
Drogenhändler sind nmM potentielle Mörder und sollten auch so bestraft werden.

lädt ...
melden
antworten
Kodiak (1.185 Kommentare)
am 04.07.2024 12:55

Bei so einem großen Schlag gegen die Drogenkriminalität sollte jetzt mal einige Zeit Ruhe sein...👍😂

lädt ...
melden
antworten
Seismo (31 Kommentare)
am 04.07.2024 11:37

Wow, ein Sensationsfund! Da ist ja mal ein richtig dicker Fisch ins Netz gegangen...

Unglaublich welche Winzigkeiten den OÖN einen Artikel wert sind...

lädt ...
melden
antworten
Natscho (5.093 Kommentare)
am 04.07.2024 09:03

Macht's den scheiß endlich legal. Solang niemand neben mir raucht, ist es doch lächerlich, das zu verbieten

lädt ...
melden
antworten
RainerHackenberg (1.907 Kommentare)
am 04.07.2024 08:36

das ist so, als wenn man eine Flasche Bier im Auto findet und deswegen Fahruntauglichkeit festgestellt werden würde

lädt ...
melden
antworten
Gamundianer (663 Kommentare)
am 04.07.2024 12:12

Nur finden reicht nicht, die Fahruntauglichkeit wird durch den Alkomatentest oder wie hier bei der klinischen Untersuchung festgestellt.

lädt ...
melden
antworten
RainerHackenberg (1.907 Kommentare)
am 04.07.2024 13:39

ja, das stimmt, aber da THC nur sehr langsam abgebaut wird, ist das Abbauprodukt noch bis zu vier Wochen nach Genuss nachweisbar.

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.428 Kommentare)
am 06.07.2024 08:54

1 Bier zerstört kein Leben, Drogen schon.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.458 Kommentare)
am 06.07.2024 17:58

"Don't drink and drive" wird nicht umsonst plakatiert.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen