Lade Inhalte...

Grandioser Pereira führte Mauthausen bis in das Finale

23.September 2019

Askö Glas Wiesbauer Mauthausen
Mauthausens Andy Pereira

Einen sensationellen Start in die Tischtennis-Bundesliga legte Askö Glas Wiesbauer Mauthausen am Wochenende beim Eröffnungsturnier in Baden hin. Angeführt von einem groß aufspielenden Andy Pereira stießen die Mühlviertler bis in das Finale vor, unterlagen dort zwar Stockerau mit 0:3, doch mit vier Bonuspunkten im Gepäck rangiert Mauthausen auf dem zweiten Tabellenrang. Dabei hatte Mauthausen auch im Finale durchaus Chancen: Sowohl Pereira als auch Kinz-Presslmayer - mit Netzroller in der Nachspielzeit - verloren ihre Einzel erst im fünften Satz. 

„Andy war an diesem Wochenende genial“, lobte Teamkapitän Bernhard Kinz-Presslmayer seinen Mitspieler. Tatsächlich hatte der Kubaner Spitzenleute wie Lubomir Pistej (Linz) oder Andreas Levenko (Kapfenberg) auf seiner Abschussliste und verlor im Turnierverlauf nur eine einzige Partie – im Finale gegen Oleksandr Didukh. 

Mit diesem guten Ergebnis im Rücken bekommt das anstehende Oberösterreich-Derby gegen Linz am kommenden Sonntag (15 Uhr, NMS-Mauthausen) eine Extra-Portion an Brisanz.

copyright  2019
13. November 2019