Lade Inhalte...

FP will mit Andreas Köstinger das Perger Rathaus erobern

03.August 2021

Bürgermeisterkandidat Perg
Andreas Köstinger (33) sagt der VP-Mehrheit im Perger Gemeinderat einen heißen Wahlkampf an.
Nach Bürgermeister LAbg. Anton Froschauer (VP) und Viktoria Frühwirth (SP) gab heute, Dienstag, auch Vizebürgermeister Andreas Köstinger (FP) seine Kandidatur für die Perger Bürgermeisterwahl im September bekannt. Der Stadtparteivorstand nominierten den promovierten Mediziner einstimmig zum Spitzenkandidaten. „Mit Andreas Köstinger haben wir für unsere Stadt einen Bürgermeisterkandidaten, der die Entwicklung von Perg in den Vordergrund stellt und bereits große Erfahrung in der Kommunalpolitik mitbringt. Ich schätze seine Handschlagqualität und die Art wie er Dinge anpackt“, sagt Stadtparteiobmann Andreas Gierer über diese klare Entscheidung der Partei.

Eckpunkte des freiheitlichen Programmes sind neben der Sicherheit vor allem die Stärkung der Innenstadt sowie eine zielgerichtete Stadtentwicklung samt entsprechender Spiel- und Parkflächen. Die Politik in der Stadt gehöre wieder transparenter und bürgernäher angelegt, ist Köstinger überzeugt: „Ansonsten wäre es nie zu einer innenstadtfeindlichen Entscheidung, wie der Planung eines Einkaufszentrums in der Linzer Straße gekommen. Für mich steht außer Frage, dass ein Großteil der Bevölkerung den massiven Zuzug mitsamt der Folgeprobleme in der Integration und überreichlicher Bebauung nicht will.“ Dennoch sehe die Stadtpolitik zu, wie weitergebaut werde „in einer Geschwindigkeit, dass unseren Bürgern die Luft wegbleibt.“ 

Aufholbedarf habe Perg hingegen bei der hausärztlichen Versorgung, dem Bekenntnis zu einer wirtschaftlich starken Innenstadt sowie bei Naherholungs- und Parkanlagen, die den Bedürfnissen einer Bezirkshauptstadt entsprechen. Dies sei nur mit einem Führungswechsel im Rathaus möglich. Die Perger Freiheitlichen werden als „Liste Dr. Andreas Köstinger – FPÖ Perg“ bei der Gemeinderatswahl antreten

copyright  2021
21. Oktober 2021