Lade Inhalte...

Mühlviertel

Durchbruch: Zwei Badeseen sind nun verbunden

24. Februar 2021 00:04 Uhr

Durchbruch: Zwei Badeseen sind nun verbunden
Zwischen den Feldkirchner Badeseen gibt es jetzt einen 30 Meter breiten und sechs Meter tiefen Durchbruch.

FELDKIRCHEN/DONAU. Die Feldkirchner Badeseen "Jetlake" drei und "s’ Mostviertel" vier wurden "verheiratet".

Direkt am Donauradweg und in unmittelbarer Nähe zum Zentralraum gelegen, bietet das Freizeitareal in Feldkirchen/D. mit seinem großzügigen und wunderschönen Naturgelände eine einzigartige Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten. Nicht nur aus dem Zentralraum, sondern auch aus dem Oberen Mühlviertel kommen Gäste – nicht nur zum Baden.

Zwei Seen vereint

Der Badesee "Jetlake" und der Badesee "s’ Mostvierterl" in Feldkirchen sind "verheiratet". Zumindest sind sie auf die nächsten Jahre miteinander verbunden. Die Badeseen drei und vier – so hießen sie einst, wurden mit einem Durchbruch von 30 Metern Breite und bis zu sechs Metern Tiefe vereint. Doch warum verbindet man die beiden Seen?

Dadurch könne das Angebot für die Besucher der Feldkirchner Badeseen erweitert werden. Künftig haben die Gäste die Möglichkeit, mit dem Stand Up Paddle vom Jetlake Wasserskilift ins "Mostvierterl" zu fahren. Taucher haben die Option, in den großen Badesee vier zu tauchen und der Schwimmbereich wird vergrößert. Durch die Verbindung der beiden Grundwasserseen erhofft man sich einen regen Wasseraustausch, was wiederum die Wasserqualität beider Seen verbessern soll.

Neue Brücke geplant

Für die Spaziergeher ist eine Brücke geplant, welche beide Ufer verbindet. Weiters entstehen beim Mostvierterl-Badesee neue Liegewiesen und zusätzliche Parkmöglichkeiten. Gemeinsam mit dem Land Oberösterreich werden im Motorikpark Modernisierungen vorgenommen.

Initiator und treibende Kraft im Hintergrund ist Stefan Kastner. Er hat in den vergangenen 20 Jahren maßgeblich dazu beigetragen, die "Seeseitn Feldkirchen" zu einem wunderschönen Ausflugsziel, mit einem vielseitigen Angebot für die Gäste, zu etablieren. Begonnen hat Kastner mit der Übernahme und Modernisierung des Wasserskilifts.

Hoffen auf Gastro-Öffnung

Nicht nur sportlich haben die Seen in Feldkirchen einiges zu bieten. Auch gastronomisch zieht es viele ans Wasser. Freilich hinkt dieses Standbein momentan ganz gewaltig. Insofern hoffen die Wirte rund um die Seen auf eine baldige Öffnung der Gastronomiebetriebe.

Denn frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein locken zahlreiche Landsleute an die Seen, auch wenn es zum Schwimmen noch zu kalt ist.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less