Lade Inhalte...

Mühlviertel

Betrunkener Mühlviertler schoss sich mit Gewehr in den Oberschenkel

Von nachrichten.at   24. September 2021 07:54 Uhr

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Stark alkoholisiert war ein 54-Jähriger, als er am Donnerstagabend mit einem Kleinkalibergewehr hantierte und sich dabei versehentlich in den Oberschenkel schoss.

Gegen den Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, berichtet die Polizei. Der Vorfall hatte sich kurz vor 20 Uhr in der Wohnung des Mühlviertlers ereignet. Beim Hantieren mit der Waffe löste sich ein Schuss, worauf das Geschoss den linken Oberschenkel durchschlug. Der Verletzte verständigte die Rettung, verhielt sich bei der Erstversorgung aber unkooperativ. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less