Lade Inhalte...

Mühlviertel

Betreuung über das Telefon ist im Lockdown gefragt

12. Januar 2021 02:15 Uhr

HASLACH. Vom Primärversorgungszentrum aus werden Patienten in der Region kontaktiert

  • Lesedauer etwa 1 Min
Von jemandem angerufen und nach dem persönlichen Wohlbefinden gefragt zu werden, sollte eigentlich alltäglich sein. Noch dazu in Zeiten sozialer Distanz. Deshalb hat sich die "GES.UND"-Telefonkette rund um Haslach gerade im Corona-Lockdown bewährt. Mit der Initiative GES.UND rief der Gesundheitsdienstleister PROGES gemeinsam mit dem Primärversorgungszentrum in Haslach ein präventives Angebot ins Leben, welches sich aktiv an die Patienten wendet.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper