Lade Inhalte...

Mühlviertel

"Behindert zu sein, bedeutet nur, etwas nicht zu können, was andere können"

03. Dezember 2019 02:15 Uhr

"Behindert zu sein, bedeutet nur, etwas nicht zu können, was andere können"
Robert Höfer engagiert sich im Verein "freiraum-europa", um dabei zu helfen, Barrieren für Menschen mit Behinderung im Alltag zu vermeiden.

LINZ. Interview mit Robert Höfer zum heutigen "Tag der Menschen mit Behinderung"

  • Lesedauer etwa 2 Min
Am heutigen 3. Dezember wird der internationale Tag der Menschen mit Behinderung begangen. Ein guter Grund, sich in diesem Zusammenhang ein paar grundsätzliche Fragen zu stellen. Die OÖN haben das mit Robert Höfer (57) vom Verein "freiraum-europa" getan. Der Marketer und Maschinenbauingenieur arbeitet seit zwei Jahren für die Non-Profit-Organisation in Linz, die sich international für den Abbau von baulichen, technischen und sozialen Barrieren einsetzt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper