Lade Inhalte...

Mühlviertel

Bebauung regeln: Erst der Rahmen, dann das Bild

30. Juni 2020 03:26 Uhr

Bebauung regeln: Erst der Rahmen, dann das Bild
Bei der Unterschriftenübergabe im Gemeindeamt. V. l. n. r.: Bürgermeisterin Gertraud Deim, Vizebürgermeister Michael Mair, Andrea Hofbauer, Ferdinand Kaineder und Ernst Azesberger von der Bürgerinitiative.

KIRCHSCHLAG. In Kirchschlag wollen Bürger genaue Regeln, wie das Ortsbild "bebaut" werden darf

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ein geplanter Wohnhausbau rief in Kirchschlag bei Linz Bürger auf den Plan, die sich zur Initiative "Retten wir das Ortsbild" formierten. Die Forderung nach einem Bebauungsplan für Kirchschlag unterstützte ein Viertel der Wahlberechtigten der Gemeinde. 456 Unterstützungserklärungen von Kirchschlager Bürgern haben die Initiatoren der Bürgerinitiative vor der jüngsten Gemeinderatssitzung der Bürgermeisterin Gertraud Deim und dem Amtsleiter Manfred Pichler überreicht.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper