Lade Inhalte...

Mühlviertel

Baumeister-Urgestein Gerhard Resch für sein Lebenswerk ausgezeichnet

22. Januar 2021 08:57 Uhr

Gerhard und Heike Resch blicken auf ein erfolgreiches Lebenswerk. (Gemeinde)

Gerhard und Heike Resch bauten die Baufirma ihrer Vorfahren stetig aus

ULRICHSBERG. Die Goldene Ehrennadel der Marktgemeinde Ulrichsberg überbrachte Bürgermeister Wilfried Kellermann als Überraschung zum 70er von Gerhard Resch. Diese überreichte er an den Chef der Baufirma Brüder Resch, für sein „Lebenswerk“.

Ihm und seiner Frau Heike sei es zu verdanken, dass sich die Firma Brüder Resch in Ulrichsberg in den letzten Jahren so gut entwickelt hat und mit mehr als 230 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Ulrichsberg ist.

Bürgermeister Kellermann würdigte Resch als besonnenen, bodenständigen und geradlinigen Menschen mit Handschlag-Qualität, dessen Leitfaden es ist, nicht an der Oberfläche der Dinge hängen zu bleiben. Gegründet wurde die Firma Resch 1912 von Gerhards Großvater Franz Xaver Resch in Aigen. 1958 wurde von seinem Vater Walter der erste Standort in Ulrichsberg zuerst in der Stifterstraße und 1962 dann erstmalig mit dem Ziegelschlagwerk am jetzigen Firmenstandort in der Steinmühle angesiedelt.

1983 schließlich übernahm Gerhard Resch mit seiner Gattin Heike den Betrieb von seinem Vater und den beiden Onkeln. Unter deren Leitung wurden in den folgenden Jahrzehnten der Betrieb in Ulrichsberg ständig erweitert und ausgebaut.

Stetiger Ausbau

1993 wurde der Baumarkt eröffnet, 1997 folgte die Erweiterung mit der Werkstatt, den Mehrzweckräumen und dem Materiallager. Ein besonderer Meilenstein war 2007 die Errichtung des modernen Holzbauzentrums in Ulrichsberg. 2015 wurde die Spenglerei zugebaut und im vergangenen Jahr folgte mit dem Neubau des Bürogebäudes nun schließlich die endgültige Zusammenführung des Unternehmens an einem Standort in Ulrichsberg.

Bürgermeister Kellermann verwies neben der langen Liste seines Engagements in Ulrichsberg auch auf sein Wirken in zahlreichen öffentlichen Bereichen, wie zum Beispiel in der Wirtschaftskammer als Bezirksmeister im Baugewerbe, als Gründungsmitglied der ABAU, als Obmann in der Bauakademie sowie als jahrzehntelanges Mitglied in der Bauarbeiterurlaubskasse und im Normungsausschuss. Abschließend bedankte sich der Bürgermeister bei der Familie Resch für die stets kostenlose Zurverfügungstellung seines Betriebsgeländes an die Vereine zur Durchführung der Böhmerwaldmesse.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less