Lade Inhalte...

Mühlviertel

Bad in der Menge statt in der Wanne

Von   03. September 2021 00:04 Uhr

LASBERG. Florian Brungraber wurde in seinem Heimatort Elz als sportlicher Held empfangen.

  • Lesedauer < 1 Min
Auf ein entspannendes Bad hätte sich Florian Brungraber wirklich gefreut. Immerhin hätte er sich ein solches nach seinem "Ritt" zu Silber bei den Paralympics in Tokio und der anstrengenden Heimreise auch redlich verdient. Ein Bad ist es auch geworden, allerdings eines in der Menge. Die Elzer Dorfbewohner begrüßten ihren Silber-Flo mit einem großen Aufgebot. Immerhin stehen die Chancen gut, dass Brungraber auf Jahre hin der wohl berühmteste Elzer bleibt.