Lade Inhalte...

Mühlviertel

Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst - ein Verletzter

Von nachrichten.at   17. Juni 2020 13:16 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/8 Bildergalerie: Steyregg: Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst

STEYREGG. Glimpflich endete Mittwochmittag ein Unfall auf einem Bahnübergang in Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung). Ein Auto wurde von einem Güterzug erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

Der 65-jährige Pkw-Lenker musste gegen 11.30 Uhr beim Überqueren des Bahnüberganges hinter einem Lkw anhalten, als sich genau zu diesem Zeitpunkt die Schranken schlossen. Er konnte somit den Bahnübergang nicht mehr verlassen und wurde von einem Güterzug erfasst. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht auf die Seite geschleudert und blieb schwer beschädigt in einem Graben neben den Gleisen stehen.

Fahrzeug von Güterzug erfasst

Der Lenker konnte nachdem die Feuerwehren die Fahrzeugtür mittels hydraulischen Rettungsgerät entfernt hatten selbständig aussteigen. Er wurde nach Kontrolle durch den Notarzt mit der Rettung in ein Linzer Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen die Feuerwehren Steyregg und Luftenberg, das Rote Kreuz, die Polizei sowie ein Notarzt.

Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst

Glimpflich endete Mittwochmittag ein Unfall auf einem Bahnübergang in Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung). Ein Auto wurde von einem Güterzug erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

Lokalisierung: Bahnübergang Pulgarn in der Gemeinde Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less