Lade Inhalte...

Mühlviertel

„An der Trasse gibt es nichts mehr zu rütteln“

20. Oktober 2020 10:39 Uhr

Donaubrücke Mauthausen
Die fast 60 Jahre alte Donaubrücke in Mauthausen soll um eine zweite Donauquerung ergänzt werden.

MAUTHAUSEN. Bei Anbindung der neuen Donaubrücke zur B3 setzen die Verkehrsplaner auf eine Ampelkreuzung statt auf einen Kreisverkehr.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Nach der Präsentation der endgültigen Trasse für den Bau einer zusätzlichen Donaubrücke bei Mauthausen vor zwei Monaten stellten hochrangige Beamte der am Bau beteiligten Bundesländer Ober- und Niederösterreich den Standortgemeinden sowie Bürgerinitiativen der Region vorgestern weitere Details des 137-Millionen-Euro-Projekts vor.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper