Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Februar 2019, 09:57 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Februar 2019, 09:57 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

"Wollte Bier holen": Alkolenker verursachte zwei Unfälle im Mühlviertel

WALDING. Am frühen Samstagmorgen richtete ein 22-jähriger Alkolenker mit dem geliehenen Pkw eines Freundes großen Schaden an. Der Mann besitzt keine Lenkberechtigung.

Der Alkotest ergab einen Wert von 1,74 Promille (Symbolbild). Bild: VOLKER WEIHBOLD

Der 22-Jährige lieh sich am Samstag um 5:30 Uhr den Pkw eines 21-jährigen Freundes aus, weil er Bier holen wollte. Der Zulassungsbesitzer war damit einverstanden.

Gegen 6 Uhr kam der 22-Jährige mit dem Pkw in Walding in einer Linkskurve auf der Ottensheimerstraße rechts von der Fahrbahn ab. Er touchierte zuerst zwei Gartenzaunsteher und streifte dann ein Hauseck. Die Hausthermofassade wurde dabei auf einer Länge von drei Metern heruntergerissen und auf der Straße verteilt.

Der Pkw wurde dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen, trotzdem fuhr der Mann weiter nach Ottensheim, um dort Bier zu kaufen. Bei der Rückfahrt um 6:05 Uhr kam es auf der Ottensheimer Straße zu einem zweiten Unfall: Der Alkolenker streifte einen entgegenkommenden Pkw seitlich.

Trotz Alkotest nicht geständig

Der 22-Jährige fuhr daraufhin wieder zurück zu seinem Wohnort und ließ das beschädigte Fahrzeug dort in der Einfahrt stehen. Auf dem Weg dorthin wurde er allerdings vom Lenker des touchierten Pkw verfolgt, der ihn sofort zur Rede stellte. Der 22-Jährige ignorierte den Mann aber und ging in seine Wohnung. 

Um 6:15 Uhr trafen alarmierte Polizeibeamte am Wohnort ein. Sie konnten nach Anläuten in das Haus gelangen und den 22-Jährigen sowie den Zulassungsbesitzer antreffen. Der Unfalllenker leugnete trotz Mitteilung des Zulassungsbesitzers und der Angaben des unfallbeteiligten Lenkers vehement, den Pkw gelenkt zu haben. 

Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Beide Männer werden der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 10. Februar 2019 - 21:09 Uhr
Mehr Mühlviertel

"Pendlerparkplatz ist einer Stadt mehr als unwürdig"

ROHRBACH-BERG. Ärger: Pendler ärgern sich über desolaten Pendlerparkplatz in der Bezirksstadt.

Für ein Erdkabel: Freileitungsgegner marschieren gemeinsam zum Landhaus

MÜHLVIERTEL / INNVIERTEL / LINZ. Befürworter von Erdverkabelung kündigen für 28.

Humorvolle Texte und meisterhafte Zitherklänge

OEPPING. Martin Springer und Wilfried Scharf gastieren auf Einladung des CLV im Gasthaus Haidvogel.

Rekord-Starterfeld beim Mühlviertel-Ski-Cup

MÜHLVIERTEL. 61 Kinder starteten in St. Georgen/Walde.

Abseits vom Ort gibt es Hoffnung auf Bauland

ZWETTL/RODL. Ein Zeichen gegen die Abwanderung setzte der Zwettler Gemeinderat.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS