Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Oktober 2018, 02:30 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Oktober 2018, 02:30 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Unfall legte Feierabend-Verkehr auf der B3 lahm

STEYREGG. Nach einem Auffahrunfall in Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung) musste am späten Mittwochnachmittag die B3 total gesperrt werden.

Zwei Audi und ein VW waren in den Unfall verwickelt. Bild: Freiwillige Feuerwehr Steyregg

Massive Verkehrsbehinderungen waren die Folge. Zu dem Unfall kam es gegen 17:20 Uhr in Fahrtrichtung Perg: Ein 48-jähriger Mühlviertler dürfte wegen einen kurzen Unachtsamkeit übersehen haben, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. 

Trotz einer Notbremsung konnte er nicht verhindern, dass sein Pkw gegen das Heck des vor ihm fahrenden Autos, gelenkt von einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Perg, auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen auf den des Vordermannes (62) geschoben. 

Der 48-Jährige und der 35-Jährige klagten nach dem Unfall über Nackenschmerzen, der 62-Jährige wurde nicht verletzt. Ein Rettungseinsatz war nicht notwendig. Wohl aber der der Feuerwehr: Die B3 musste für die Unfallaufnahme, die Bergung der Wracks und die Fahrbahnreinigung total gesperrt werden. 

Der Verkehr wurde bei der Kreuzung Pulgarn durch das Gemeindegebiet von Steyregg umgeleitet. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen und Staus, berichtete die FF Steyregg, die mit 24 Mann im Einsatz war, auf ihrer Website. Gegen 18:20 Uhr konnte die Donaubundesstraße wieder freigegeben werden. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 10. Oktober 2018 - 20:49 Uhr
Mehr Mühlviertel

Die "Neulinger-Buam" sind Konsulenten: "Wir haben jeden Blödsinn ausprobiert"

WINDHAAG BEI PERG. Die Windhaager Brüder Anton und Wolfgang Neulinger über Sport, Musik und Ehrungen.

Wie eine Spätberufene Lebensfreude in den Alltag älterer Menschen bringt

LUFTENBERG. Mehr als 20 Jahre arbeitete Sandra Wahl im Verkauf. Dann folgte sie dem Ruf ihres Herzens.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS