Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. November 2018, 08:06 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 19. November 2018, 08:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Thomas Punkenhofer übergibt Landtags-Mandat an Michael Lindner

MÜHLVIERTEL. Mauthausens Bürgermeister legte am Dienstag sein Mandat im Landtag zurück. Der Kefermarkter Michael Lindner tritt seine Nachfolge an.

Thomas Punkenhofer

Thomas Punkenhofer will sich auf seine Aufgaben als Bürgermeister von Mauthausen konzentrieren. Bild: Land OÖ / Stinglmayr

Mit heutiger Wirkung legt Thomas Punkenhofer sein Mandat als Landtagsabgeordneter der SPÖ zurück. Der Mauthausener Bürgermeister wird sich in Zukunft noch mehr auf die Arbeit in seiner Gemeinde konzentrieren – und auf die Rehabilitation nach seinem schweren Motorradunfall vor zwei Jahren. Noch im Oktober wird er auch den Vorsitz Perger der SP-Bezirksorganisation offiziell übergeben - aller Voraussicht nach an den Bürgermeister von St. Georgen an der Gusen, Erich Wahl.

Im SPÖ-Landtagsklub war Thomas Punkenhofer seit seiner Angelobung im Jahr 2015 als Bereichssprecher für zahlreiche Themen verantwortlich: Dem wichtigen Gemeindethema bleibt er als aktiver Bürgermeister weiterhin verbunden. „Beim Einsatz für gerechte Gemeindefinanzen geht es um sehr viel. Denn die Gemeinden sind mit ihren Leistungen bestimmend für die Lebensqualität vor Ort. Kanal und Straßen sind die Basis. Für lebenswerte Gemeinden braucht es aber auch gute Bildungs-, Sport und Kulturangebote um nur einige Beispiele zu nennen“, wird Punkenhofer in einer Aussendung des SP-Landtagsklubs zitiert.

Im Tourismus hat sich Punkenhofer unter anderem besonders für den Ausbau des öffentlichen Mountainbike-Streckennetzes eingesetzt. Als Menschenrechtssprecher hat er die Bewusstseinsregion Mauthausen-St. Georgen-Gusen geprägt. Auch als Sportsprecher ist er für Gerechtigkeit eingetreten – etwa bei der gerechten Verteilung der öffentlichen Mittel für Männer- und Frauensport.

SPÖ-Klubvorsitzender Christian Makor bedankte sich bei Punkenhofer für seinen Einsatz: „Thomas zeichnet neben seiner Fachkenntnis vor allem sein gutes menschliches Gespür aus. Er weiß als Bürgermeister ganz genau, wo die Menschen der Schuh drückt. Dafür bedanke ich mich!“

Das frei werdende SP-Landtagsmandat bleibt im Mühlviertel: Der Kefermarkter Michael Lindner wird vom Bundesrat in den Landtag wechseln und hier für Anliegen des Mühlviertels eintreten. Der 35-jährige ist Bezirksvorsitzender der SP in Freistadt und führte 2015 einen erfolgreichen Vorzugsstimmen-Wahlkampf.

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. Oktober 2018 - 11:31 Uhr
Mehr Mühlviertel

Citizen Science Award für HAK

ROHRBACH-BERG. Die Schüler forschten mit und gewannen 1000 Euro.

Bäuerinnen-Expertise reicht von der Direktvermarktung bis zur Brauchtumspflege

BAUMGARTENBERG. Zum 60-Jahr-Jubiläumsfest trafen sich im Marktstadl Bäuerinnen des Bezirks Perg

Perger Volleyball-Damen feierten siebenten Liga-Sieg in Serie

PERG. Oberösterreich-Derby in der Volleyball-Bundesliga wird am Freitag zum Duell um die Tabellenführung

Betrunkener kam mit Traktor von Güterweg ab

KÖNIGSWIESEN. Von einem steil ansteigenden Güterweg ist am Samstagabend ein 56-jähriger Traktorfahrer in ...

Bier-Video aus dem Mühlviertel erheitert das Netz

AIGEN-SCHLÄGL. Wenn Politik und Kirche scheitern, haut eben der Braumeister zu: Der Bockbier-Anstich im ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS