Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 00:06 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 00:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Strasser Steine holt sich "Schwarmfinanzierung"

Strasser nimmt private Investoren ins Boot

Johannes Artmayr geht einen neuen Weg der Unternehmensfinanzierung. (Strasser) Bild: (Strasser)

Strasser Steine wächst und holt sich das nötige Kapital über eine neue Schwarm-Finanzierung. Der St. Martiner Naturstein-Verarbeiter und Marktführer bei steinernen Küchenarbeitsplatten hat nach der Betriebseinstellung eines Mitbewerbers in Deutschland dessen Vertriebsmannschaft übernommen und damit  die Basis für eine eigene Vertriebsniederlassung in Deutschland geschaffen. Das macht sich nun mit deutlichen Zuwächsen am deutschen Markt bemerkbar. 

Um sich für den nächsten Wachstumsschritt zu rüsten nutzt Strasser Steine nun erstmals eine „Schwarm-Finanzierung“  auch als Crowdinvesting bezeichnet. „Unternehmen und Investoren erkennen zunehmend, dass Crowdinvesting zu einer seriösen Option für den etablierten Mittelstand wird.", sagtt Günther Lindenlaub, Mitgründer der Crowdinvesting-Plattform Finnest.com. 

Schon ab 1000 Euro können Anleger in das mit „sehr guter“ Bonität ausgezeichnete Unternehmen Strasser Steine investieren - zu einem jährlichen Fixzinssatz von bis zu sieben Prozent. Durch die relativ niedrig dotierte Stückelung sei die Geldanlage auch für Kleinanleger attraktiv. Strasser-Geschäftsführer Johannes Artmayr rechnet damit, dass sich somit auch Mitarbeiter und Freunde des Hauses aus der Region an der Finanzaktion beteiligen werden. Ausgeschrieben ist das Investment allerdings international. „Großunternehmen gehen an die Börse. Wir sind ein erfolgreicher Mittelständler und bieten interessierten Anlegern hier die Möglichkeit, ihr Geld in heimischer Wertschöpfung anzulegen“, sagt Artmayr. 

An der Branchenspitze

Strasser Steine hat sich in den vergangenen Jahren vom traditionellen Steinbauunternehmen zum Vorreiter entwickelt. Durch die Konzentration auf die Produktion von Naturstein-Arbeitsplatten für Küchen wurde Strasser international zum Spezialisten und Innovationsführer. Heute erfreut sich die Marke Strasser eines ausgezeichneten Rufes im Möbelhandel.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Mai 2017 - 11:25 Uhr
Mehr Mühlviertel

Moderner Smartphone-Kontrollpunkt am alten Grenzstein

ROHRBACH-BERG. Ein Kontrollpunkt beim Rohrbacher Vermessungsamt zeigt an, wie genau ein Smartphone-GPS misst.

Wirtschaft will Bau der Donaubrücke in Mauthausen deutlich beschleunigen

MAUTHAUSEN. Der neu formierte Verein „DoNeubrücke“ will Tempo machen, damit die Donaubrücke in ...

Lostag für Hallenbad: Aigen-Schlägl trotz Kostenreduktion nicht im Boot

Überarbeiteter Finanzierungsschlüssel brächte eine Verdoppelung der Kosten für Rohrbach-Berg, und eine ...

Zum Saisonstart: Unfallchirurg rät allen Skifahrern, Protektoren zu tragen

ROHRBACH. Die beste Vorbereitung bleibt gezieltes Training und Aufwärmen vor dem Pistenspaß.

Rohrbach ist Elektro-Spitzenreiter Vor allem Firmen setzen auf E-Mobilität

ROHRBACH. Im Bezirk Rohrbach wurden heuer bereits 88 Elektroautos angemeldet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS