Lade Inhalte...

Mühlviertel

Samariterbund nutzt neuen Patientenmonitor

Von OÖN   03. September 2018 00:04 Uhr

Samariterbund nutzt neuen Patientenmonitor
Moderne Monitore angeschafft.

FELDKIRCHEN. Der Samariterbund Feldkirchen/D. freut sich über einen Meilenstein in der Patientenbetreuung: Ab September 2018 hält der modulare Patientenmonitor "corpuls3" Einzug in den Feldkirchner Rettungsautos und trägt damit einen großen Teil zur Steigerung der Qualität bei Einsätzen und Notfällen bei.

Das Gerät ist den Sanitätern mit seinen Diagnosefunktionen bei der Überwachung des Patienten behilflich. Es kann Herzrhythmusstörungen ablesen und hat einen integrierten Defibrillator.

Gemeinsam mit Bürgermeister Franz Allerstorfer und Gruppenarzt Brunschütz durfte Obmann Anton Mayr das neue Gerät bereits in Betrieb nehmen. "Durch diese Qualitätssteigerung werden wir im Einsatzgebiet eine noch höhere Leistungsperformance am Patienten liefern", ist Mayr überzeugt und bedankt sich beim gesamten Feldkirchner Gemeinderat für den einstimmigen Förderbeschluss.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less