Perger Bürgermeister zieht in Bundesrat ein

28.Juni 2018

Bürgermeister und VP-Bezirksobmann
Ab September im Bundesrat: Anton Froschauer

Was sich in den vergangenen Wochen immer mehr abgezeichnet hat, ist seit Donnerstag offiziell: Der Perger Bürgermeister und VP-Bezirksparteiobmann Anton Froschauer (54) wird nun auch Mandatar. Allerdings nicht wie kolportiert im Landtag, sondern im Bundesrat. Wie der Landesparteivorstand am Donnerstag beschlossen hat, wird Froschauer im September das frei werdende Bundesrats-Mandat des Pöttinger Bürgermeisters Peter Oberlehner übernehmen. Dieser wiederum  soll am 20. September dem aus dem Landtag ausscheidenden Walter Aichinger nachfolgen.

Der gebürtige Baumgartenberger Anton Froschauer ist „gelernter“ Polizist, war später in der Politikberatung selbstständig tätig. Seit den 1980er Jahren ist er in Perg politisch aktiv, war hier Gemeinderat, Stadtrat, Stadtparteiobmann und Vizebürgermeister, ehe er 2007 Hermann Peham als Bürgermeister nachfolgte. In zwei Gemeinderatswahlen (2009 und 2015) holte er für die Volkspartei die absolute Mehrheit im Stadtparlament.  Neben seiner Tätigkeit als Bürgermeister ist der Hobby-Schlagzeuger auch als Obmann des Wirtschaftsparks Perg-Machland und Mitglied mehrerer Gemeindeverbände tätig. 

Die neuen Aufgaben im Bundesrat ließen sich durchaus mit den Tätigkeiten in Perg unter einen Hut bringen, so Froschauer kürzlich in einem Mediengespräch: „Ich habe in Perg exzellente Mitarbeiter, die mir das eine oder andere abnehmen können.“