Lade Inhalte...

Mühlviertel

Neuer Ortsplatz mit schlauen Kniffen

Von (polzer)   02. September 2016 00:04 Uhr

Neuer Ortsplatz mit schlauen Kniffen
Der neue Marktplatz lädt zum Entspannen ein.

ST. OSWALD BEI FREISTADT. Mehrere Sitzgelegenheiten und ein zusätzlicher Brunnen sollen Bewohner und Gäste zum längeren Verweilen im St. Oswalder Ortszentrum einladen.

Lange musste sich die Bevölkerung von St. Oswald gedulden, doch kürzlich war es soweit: Die Fertigstellung des völlig neu gestalteten Marktplatzes wurde gefeiert. Zum Eröffnungsfest auf dem modernen Platz, der durch helle Pflastersteine nun auch viel freundlicher wirkt, konnte Bürgermeister Alois Punkenhofer (SP) zahlreiche Fest- und Ehrengäste begrüßen. Pfarrer Josef Etzlstorfer segnete das neue Ortszentrum, die Festrede hielt die neue SPÖ-Landesparteiobfrau und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer. Rund 2,5 Millionen Euro hat die Gemeinde in die Sanierung seines Herzstücks investiert, nun soll die Bevölkerung den Marktplatz beleben: "Wir haben den Markt bewusst als Begegnungszone angelegt, in der sich sowohl Fußgänger wie Autofahrer und Radfahrer wohlfühlen sollen", so Bürgermeister Punkenhofer. Zum Verweilen laden nicht nur die Wirtsstuben auf dem Markt ein, neue Sitzgelegenheiten und ein zusätzlicher, neuer Brunnen sollen zum Bleiben animieren. Auch der Marktturm, Wahrzeichen von St. Oswald, strahlt nach einer "kosmetischen" Behandlung frisch über der Gemeinde.

Um die Belebung des Marktplatzes zu erleichtern, wurde bei den Bauarbeiten auch auf praktische Details geachtet: Wasser und Strom wurden so verlegt, dass sie über ausklappbare Anschlüsse für die Organisatoren von Veranstaltungen ganz einfach erreichbar sind.

Imker feierten als Erste

Bereits eine Woche nach der "Eröffnung" und Segnung des neuen Marktplatzes fand in St. Oswald die nächste große Feier statt. Der Oswalder Imkerverein lud zu seinem 90-jährigen Jubiläumsfest. Dabei konnten die Besucher an zahlreichen Ständen alles rund um die Biene und den Honig erfahren und verkosten. Neben einem Rundgang zu einem Imker warteten Schmankerl wie Met, Honigbier, Lebkuchen und andere Köstlichkeiten.

Höhepunkt des Festes war die Verlosung eines Jahresvorrates an Honig sowie eines Bienenvolkes. Zur Freude von Vereinsobmann Friedrich Gallistl hat das Bienenvolk ein Nicht-Imker gewonnen, den man nun durch eine entsprechende Einschulung in die Reihe der Oswalder Bienenzüchter aufnehmen will. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less