Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. November 2018, 15:05 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. November 2018, 15:05 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Langlauf-Talent Nathalie Schwarz will bald ganz vorne mitfahren

ZWETTL. Auf dem Weg nach oben befindet sich Langlauf-Talent Nathalie Schwarz aus Zwettl. Bevor die Saison richtig losgeht, wird derzeit in Finnland trainiert.

Langlauf-Talent Nathalie Schwarz will bald ganz vorne mitfahren

Viel Training und eiserner Wille sind das Erfolgsrezept der 18-Jährigen. Bild: rubra

Die Liste der Erfolge der 18-jährigen Zwettlerin ist lang. Dritte bei den Österreichischen Meisterschaften im Skating, Sieg bei der Junioren-Meisterschaft im Sprint-Skaten, ein zweiter Platz bei der Staatsmeisterschaft und gleich drei erste Plätze bei der Österreichischen Meisterschaft 2010. Seit der Saison im Vorjahr ist sie auch im ÖSV-B-Kader. Diese großartigen Platzierungen kommen natürlich nicht von ungefähr. Intensives Training, wie derzeit in Finnland, prägt das Leben der jungen Sportlerin. Deshalb besucht sie auch das Sport-BORG in Linz. „Denn Lernen ist für sie nur ein notwendiges Übel“, lacht ihre Mutter Greti Schwarz.

Begonnen hat Nathalies Liebe zum Sport schon früh. Ihr Vater war Alois „Blacky“ Schwarz, der im Laufe seiner aktiven Karriere zahlreiche nationale und internationale Titel errang und Österreich auch bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen vertrat. „Nathalie war immer mit dabei und stand schon mit drei Jahren auf den Langlaufski“, erzählt Greti Schwarz.

Doch 1999 traf ein schwerer Schicksalsschlag die Familie: Bei der Heimfahrt von einem Rennen hatten sie einen schweren Unfall. Alois Schwarz verstarb, seine Frau und die Kinder überlebten zum Teil schwer verletzt. Doch Nathalie blieb dem Langlaufsport treu, seit 2001 ist sie Mitglied der Sportunion Raika Zwettl.

„Sie war immer schon sportlich, ein Kind voller Leben“, sagt Greti Schwarz, die natürlich „sehr stolz“ auf ihre Tochter ist. Den notwendigen Ehrgeiz, um es im Spitzensport weit zu bringen, hat die 18-Jährige außerdem. Die nächsten großen Ziele sind schon ausgemacht: die Winterspiele 2014 in Sotchi. Bis dahin heißt es natürlich: fleißig weitertrainieren. (eiba)

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. November 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Anrainer wehren sich gegen Wohn-Atelier aus Seecontainern

Abgelehnt wurde ein Vorschlag des Künstlers Peter Grünzweil, ein Containerhaus zu bauen

Pregarten wird im Dezember zur Krippenstadt

PREGARTEN. Im Advent schaffen Pfarre und Wirtschaft in Geschäften und an öffentlichen Treffpunkten Platz ...

Einbrecher scheiterte an Eingangstür einer Trafik

ALTENFELDEN. Die Polizei sucht nach dem bislang unbekannten Täter.

Chinesischer Ingwer bekommt jetzt würzige Konkurrenz aus dem Machland

NAARN IM MACHLANDE. Dem Naarner Manuel Schickermüller gelang die erste Ingwer-Ernte im Mühlviertel.

Nächtigungsrekord im Böhmerwald

BÖHMERWALD. Die Ferienregion Böhmerwald feiert das beste Ergebnis seit Bestehen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS