Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 00:56 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 00:56 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Fleisch und Gemüse auch für den Hund

RAINBACH. In einem ehemaligen Schlachtbetrieb stellt Patrick Egeward sogenanntes biologisch artgerechtes rohes Hundefutter her.

Fleisch und Gemüse auch für den Hund

Jungunternehmer Egeward Bild: eiba

20 Kühltruhen, ein überdimensionaler Fleischwolf und noch allerhand Gerätschaften stehen in dem ehemaligen Schlachthaus in Rainbach. Bis vor fünf Jahren wurde in diesen Räumlichkeiten Fleisch verarbeitet. Das geschieht nun wieder, allerdings wird das Fleisch mit Gemüse, Obst, Lachsöl und Kräutern vermengt und als Hundefutter angeboten. Einzelunternehmer Patrick Egeward hatte diese ungewöhnliche Geschäftsidee, rief die Firma Meijolo ins Leben und vertreibt nun diese „Naturnahrung für Hunde“.

„Die Rezepturen meiner Produkte beruhen auf der BARF-Methode, die für biologisch artgerechtes rohes Füttern steht“, so der 32-Jährige. Mit dem Thema Hundeernäherung beschäftigt er sich schon lange, nun wagte Egeward den Schritt in die Selbständigkeit. „Mir ist wichtig, etwas zu tun, hinter dem ich auch stehen kann“, so der gebürtige Deutsche und ergänzt: „Qualität ist für mich nicht nur ein Schlagwort. Meine Produkte sind hochwertig, regional und werden frisch verarbeitet.“

Ein Drittel pflanzlich

Frische Karotten, Zucchini, Bananen und Äpfel kommen ebenso in das Futter wie fein gemahlene Eierschalen. „Die liefern den nötigen Kalziumanteil“, erklärt Egeward. Ein Drittel des Futters ist pflanzlich, zwei Drittel sind Fleisch – wählbar in den Sorten Rind, Huhn, Pute, Wild, Pferd und Schaf. Die Mischungen werden portioniert, abgepackt und anschließend tiefgefroren. „Ein Erhitzen würde Vitamine und andere wichtige Inhaltsstoffe zerstören“, sagt der Jungunternehmer, der sein Sortiment auch um Kauartikel und Snacks erweitert hat. Auf Kundenwunsch hat Egeward nun auch Biofleisch im Programm.

„Positive Rückmeldungen“

„Die Rückmeldungen sind generell sehr positiv“, ist der Hundefutter-Hersteller mit seinem stetig wachsenden Kundenstock zufrieden. Dass seine Produkte teurer sind als Trocken- oder Dosenfutter sei kein Wettbewerbsnachteil, ist Egeward überzeugt: „Meine Produkte haben auch einen Wert, weil nur die besten Inhaltsstoffe drinnen sind. Keine tierischen Nebenprodukte, sondern hochwertiges Fleisch.“

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. November 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

"Perg verpasst hier eine große Chance"

BEZIRK PERG. Tourismus: Landesrat Achleitner missfällt Verband Perg-Mauthausen-Enns-Ansfelden.

Wanderführer: "Wir wollen, dass die Leute in das Mühlviertel kommen"

LINZ. Seit gestern ist der neue Mühlviertel-Wanderführer "GUUTE Wege" im Handel.

Zwei "edle Tropfen": In Whisky-Destillerie wird Blut gespendet

ALBERNDORF. Heute in einer Woche wird bei Peter Affenzeller Blut abgezapft.

WKO Freistadt lädt Kinder zum Forschen ein

FREISTADT. Nie wieder ist ein Kind so neugierig wie in ganz jungen Jahren.

Union Katsdorf kämpft um die Tabellenführung

MÜHLVIERTEL. Gradascevic-Elf trifft auf Spitzenreiter Schallerbach.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS