Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 22. August 2018, 07:17 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 22. August 2018, 07:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Eigenständiges Lernen: In Rohrbach unterrichten sich die Schüler selbst

Ein "Selbstlerntag" unterstützt das individuelle und selbstständige Lernen

Selbstlerntag BBS Rohrbach

Ob in Ruhe oder in Bewegung, die Schüler entscheiden, wie sie lernen wollen. Bild: bbs

ROHRBACH-BERG. „Wie kann das Lernen individueller gestaltet werden?“Mit dieser Frage im Gepäck machten sich im Herbst des vergangenen Schuljahres sieben Lehrkräfte aus den Berufsbildenden Schulen Rohrbach (BBS) auf die Suche nach Erweiterung und Verbesserung des offenen Lernens an ihrer Schule. In Göttingen und in Kassel wurden sie fündig. Jetzt, ein Jahr später, tragen die Eindrücke und Ideen Früchte. Mit Beginn des heurigen Schuljahres gibt es in einem vierten Jahrgang der HAK und in einem dritten Jahrgang der HLW einen Selbstlerntag pro Woche. Damit soll das individuelle und selbstständige Lernen unterstützt werden. 

Freie Einteilung am Dienstag

Jeder Dienstagvormittag steht den Schülern zum eigenständigen Lernen zur Verfügung. Dieser beginnt mit einem Check-in, wo Lerngebiete, Lernformen und Lernorganisation von den Schülern selbst festgelegt werden. Die nächsten Stunden gehören dem Lernen, bei dem die entsprechenden Pausen selbst festgelegt werden können. Aufgrund von detaillierten Arbeitsaufträgen wissen die Schüler, was zu erledigen ist, in welcher Form der Lernstoff zu bewältigen und bis wann ein Stoffgebiet abzuarbeiten ist. Begleitet und unterstützt werden die Schüler von den dazu ausgebildeten Lehrern. Im Check-out werden der jeweilige Lernerfolg reflektiert und mögliche Änderungen für den nächsten Dienstag festgehalten. 

Neben den gebundenen Unterrichtseinheiten werden am Selbstlerntag anhand fächerübergreifender Arbeitsaufträge Themen aus verschiedenen Lernperspektiven erarbeitet. Mit unterschiedlichen Lernkontrollen können die Schüler ihre Erfolge selbst überprüfen. Die Schüler kennen den gesamten Unterrichtsstoff pro Semester, der in einem Übersichtsplan samt Terminkalender festgehalten ist. Hier ist auch ersichtlich, welche Teile als Arbeitsaufträge und welche im gebundenen Unterricht aufbereitet werden. So soll individuelles Lernen und Arbeiten erleichtert werden. Um das zu gewährleisten, wurden zusätzliche Räumlichkeiten eingerichtet, wie etwa ein Raum der Stille oder ein aktiver Lernraum, in dem Schüler Bewegung und Lernen in Einklang bringen können. „Der Selbstlerntag ist ein weiterer Schritt, die Gestaltungsmöglichkeiten und die Eigenverantwortung unserer Schüler zu erweitern.“, freut sich BBS-Direktor Roland Berlinger über das Engagement seiner Lehrer.

Kommentare anzeigen »
Artikel 20. September 2017 - 16:30 Uhr
Mehr Mühlviertel

Essen auf Rädern sucht neue Fahrer

PERG. Freiwilligensuche: "Schnappen Sie sich eine rote Jacke, und fahren Sie zu den Menschen".

Missionsschwester kämpft gegen den Alkoholismus

KIRCHSCHLAG. Heimaturlaub: Schwester Patrizia gab einen Einblick in ihre Arbeit in der Mission.

Abwechslungsreicher Kulturherbst im Schnopfhagen-Stadl

OBERNEUKIRCHEN. Vom Mentalkünstler über Popmusik bis hin zum Brauchtumsmarkt reicht das heurige ...

Schon 33.000 Radler nutzten heuer Steyregger Brücke

STEYREGG, LINZ. Zahl der Radler auf der Donaubrücke stieg im ersten Halbjahr 2018 um mehr als 40 Prozent.

Biohort produziert jetzt auch Strom aus der Sonne

NEUFELDEN/HERZOGSDORF. Gleich zwei Photovoltaikanlagen liefern in den Biohort-Werken Sonnenstrom für die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS